Startseite » Aktuelles

Malchower SV 90 II - SG Zepkow

2. Mannschaft 29.03.2009 14:05 Uhr

Malchower SV 90

In diesem Heimspiel galt es für den Drittplatzierten der Bezirklassenstaffel III die gute Leistung aus dem Auswärtsspiel gegen Neubrandenburg aus der Vorwoche zu bestätigen, zusätzliches Selbstvertrauen aufzubauen und letztendlich auch etwas für die Tordifferenz zu tun. Schließlich war der Tabellenvorletzte auf dem Waldsportplatz in Malchow zu Gast.

Trotz dieser positiven Vorsätze konnte die Mannschaft das zu keinem Zeitpunkt in die Tat umsetzen. Zwar hatte der Gastgeber die zwingenden, weil zielstrebigeren Aktionen auf seiner Seite, konnte daraus jedoch über weite Strecken nichts Zählbares erreichen. Die größte Chance in der ersten halben Stunde hatten Tobias Siemoneit und Oliver Tietze. Nach einem klugen Anspiel aus dem Mittelfeld überwand der Stürmer T. Siemoneit zwar den Gästetorhüter mit einem Heber, scheiterte jedoch an der Latte ehe Oliver Tietze im Nachschuss aus Nahdistanz den Ball förmlich über das Tor "hämmerte". Vom spielerischen Vermögen der Mannschaft war auch in der Folgezeit nur sehr wenig zu sehen, bis sich Martin Helfert 5 Minuten vor dem Pausentee durch mehrere Gästespieler gekonnt bis zur Torauslinie durchspielte und seinem Mitspieler Tobias Siemoneit mustergültig den Ball auflegte. Dieser konnte den Ball dann ohne große Mühe im Tor zum erlösenden 1:0 unterbringen.

Die Hoffnung, dass nun endgültig der Bann gebrochen sein dürfte, erfüllte sich auch in der zweiten Hälfte nicht. Die Gäste besaßen nicht die Mittel, den Gastgeber ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Bei den Gastgebern wurde immer wieder sehr unpräzise und zu langsam nach vorne gespielt, so dass auch die Gäste keine große Mühe hatten, gefährliche Aktionen zu verhindern. Malchows Trainer D. Hahn versuchte durch drei Auswechslungen noch einmal etwas Schwung ins Spiel zu bringen. Eine grundsätzliche Wende war auch hierdurch nicht festzustellen. In den letzten Spielminuten setzte sich St. Nützmann im Strafraum in Szene und konnte nur durch ein Foulspiel am Torschuss gehindert werden. Den fälligen Strafstoß schoss der Kapitän A. Radtke dem Spielniveau entsprechend am Tor vorbei. In der noch verbleibenden Zeit setzte sich M. Steinhäuser auf der Linken Seite durch, flankte präzise auf den langen Pfosten, an dem B. Rupprich ohne große Mühe zum 2:0 Endstand einköpfte.

Fazit: Drei Punkte für das Saisonziel (Platz 1) konnten glanzlos und nur mit Mühe eingefahren werden.

Aufstellung: T. Siemoneit, B. Rupprich, M. Steinhäuser, M. Helfert, O. Tietze, K. Möller, Bartosch, D. Pomorin, A. Radtke, M. Nötel, R. Ludwikowski

Auswechslungen: 67. Minute T. Adel (K. Möller), 75. Minute St. Nützmann (O.Tietze), 75. Minute B. Schacht (M. Helfert)

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare