Startseite » Aktuelles

Motivation fehlte

Alte Herren 29.05.2009 18:00 Uhr

Das letzte Spiel um den Staffelsieg führte die "Alten Herren" des Malchower SV 90 zum FSV Mirow/Rechlin. Diesmal leisteten beide eingesetzten Torwarte aktive Schützenhilfe für den FSV Mirow/Rechlin.
In den ersten 25 Minuten spielte der Malchower SV 90 zwar gefällig und optisch überlegen, Torgefahr strahlten seine Aktionen aber nicht aus. In der 25. Minute dann ein Schüsschen auf das Malchower Tor. Der Torwart reagierte viel zu spät und konnte so das 0 : 1 nicht mehr verhindern. Bis zum Pausenpfiff des sehr jungen, jedoch guten Schiedsrichters passierte nichts erwähnenswertes mehr.
Zur zweiten Halbzeit wechselte der Malchower SV 90 den Torwart und kam vom Regen in die Traufe. In der 45. Minute rollte ein Ball in Richtung Torpfosten, der Torwart schaute ihm hinterher bis er merkte, das könnte schief gehen. Es ging schief- 0 : 2.
Bei dieser Aktion hatte man das Gefühl, der Torwart ist Schneckenfänger, aber nicht besonders erfolgreich. Husch, weg ist die Schnecke.
Jetzt zeigten die Malchower, dass sie nicht umsonst mit an der Spitze stehen. Innerhalb von 5 Minuten machten sie aus dem 0 : 2 ein 3 : 2. 55. Minute, ein abgefälschter scharfer Schuss von D. Witt, 1 : 2. Drei Minuten später eine gefühlvolle Flanke von A. Hellmann und ein Bilderbuchkopfball von D. Witt, 2 : 2. In der 60. Minute eine scharfe Eingabe von D. Gennerich und ein wuchtiger Kopfball von D. Johannsen zum 3 : 2 für Malchow. Statt nun weiter nach vorn zu spielen, ließen die Malchower Chancen für den FSV Mirow/Rechlin zu. So in der 65. Minute als die Abwehr kollektiv schlief und eine unnötige Flanke mit anschließendem Kopfball zuließ, der zum Ausgleich führte. Auch hier sah der Torwart nicht gut aus.
In der verbleibenden Zeit erarbeiteten sich die Malchower noch einige Chancen, überzeugend sah das aber alles nicht aus.
Nun heißt es in den beiden Halbfinalspielen gegen den Staffelersten der Staffel Mitte zu bestehen, um das Finale zu erreichen.

Für den Malchower SV 90 spielten: Schwarz, 41. Grieger, Siebrecht, Beyer, Ihrke, Johannsen, Hellmann, Tomaske, Rösler, Kurras, Witt, Kahn, Gennerich, Friedrich

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare