Startseite » Aktuelles

MSV mit Heimerfolg

1. Mannschaft 14.09.2009 17:00 Uhr

Im dritten Heimspiel sollte endlich der erste Sieg für den Malchower SV her. Dazu waren wieder weit über 500 fußballinteressierte Zuschauer auf dem ?Waldsportplatz? erschienen. Und die mussten sich lange gedulden, denn nicht nur der Gast aus Luckenwalde, sondern auch das Berliner Schiedsrichtergespann stand auf der Autobahn im Stau. Mit 90 Minuten Verspätung ging es dann endlich los. Beide Mannschaften gingen sofort in die Offensive, wobei der Gast zunächst den besseren Start hatte. Der Malchower SV konnte in der 9. und 10. Minute eine Doppelchance nicht nutzen. Auch ein Kopfball von Can Kalkavan (16.) fand das Ziel nicht. Eine sehenswerte MSV- Kombination schloss Lars Rother (21.) mit einem Flachschuss ab, aber der FSV- Keeper konnte klären. Die Gäste blieben mit ihren Kontern nicht ungefährlich, zumal sie durch das teilweise desolate Abwehrverhalten des MSV unterstützt wurden. Vor der Pause fiel dann doch noch der lang ersehnte Führungstreffer für den MSV. Nach einer Ecke blieb der MSV im Ballbesitz. Dan Röpcke brachte den Ball hoch vors Tor und zur Überraschung aller sprang der Ball vom Innenpfosten zum 1:0 (40.) ins Tor.

In der zweiten Spielhälfte kämpften beide Teams zunächst auf Augenhöhe, wobei die rechte MSV- Abwehrseite völlig indisponiert wirkte. Erst in der Endphase des Spiels übernahm der MSV wieder die Initiative und hatte sofort Torchancen. Nach einer Eingabe von Darius Kostyk setzte Guido Timper einen Kopfball knapp über das Tor (73.). Besser lief es in der 80. Minute. Der MSV fuhr einen schnellen Konter über die rechte Seite. Darius Kostyk setzte sich, trotz Foulspiel durch, brachte die Flanke und Christian Urgast vollendete per Direktabnahme zum 2:0.Auch im Anschluss hatte der MSV noch Chancen. Uwe Räsch fing ein Zuspiel der Gäste ab, lief aufs Tor zu und schoss aus spitzem Winkel knapp am Tor vorbei (84.). Mit einem nicht ungefährlichen Distanzschuss (87.) versuchte es Robert Peucker.
Am Ende eines intensiven, schnellen und kampfbetonten Spiels jubelte der MSV über den verdienten Heimsieg.

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare