Startseite » Aktuelles

Blau Weiß Neubrandenburg - Malchower SV 90 II

2. Mannschaft 17.05.2010 18:36 Uhr

Malchower SV 90

Durch die Patzer der ärgsten Verfolger aus Groß Plasten und Neuenkirchen aus der Vorwoche konnte bereits an diesem Spieltag und somit bereits 2 Spieltage vor Saisonende der Aufstieg in die Landesliga perfekt gemacht werden. Dafür notwendig war allerdings ein klarer Erfolg gegen den Tabellenvorletzten. Und dieser sollte sich dann auch im Laufe des Spieles einstellen.

Vom Anpfiff an waren alle Bemühungen der Malchower auf Offensive ausgelegt. Die Gastgeber mussten sich ständigen Angriffen des Tabellenführers erwehren. Die größte Chance in den ersten Minuten vergab B. Schacht freistehend 5 Meter vor dem Tor. Nach herrlichem Flügelspiel passte B. Rupprich den Ball mustergültig in den Strafraum, nur B. Schacht konnte diese Vorlage nicht zum Torerfolg nutzen. In der anschließenden Spielszene wurde ein Freistoß in der eigenen Spielhälfte schnell ausgeführt. Den aufgenommenen Ball leitete B. Rupprich passgenau an T. Siemoneit weiter, der nur noch durch ein Foulspiel im Strafraum gebremst werden konnte. Den fälligen Strafstoß versenkte der Routinier J. Gawron sicher und humorlos zum erlösenden und vielumjubelten Führungstreffer. Dieser Treffer wirkte wie eine Befreiung bei allen Malchowern Spielern, denn jetzt spiegelte sich die wieder gewonnene Sicherheit und spielerische Überlegenheit in zahlreichen hochkarätigen Chancen wieder. A. Schöttler nutzte eine davon in der 40. Spielminute mit seinem ersten Saisontreffer zum vielumjubelten und gleichzeitig auch vorentscheidenden Treffer zum 0 : 2. Die gefährlichste Aktion und auch einzige Chance der Gastgeber stammte aus der 41. Spielminute. Freistehend vergab jedoch der Stürmer mit einer "Torwartrückgabe" die Möglichkeit auf eine Resultatsverbesserung.

Nach der Pause wurde das Tempo vor allem durch die Gäste weiterhin hoch gehalten, so das drei weitere Treffer die logische Konsequenz waren. Diese erzielten T. Siemoneit in der 48. Spielminute Josef Gawron mit zwei weiteren Treffern in der 75. Spielminute (Kopfball nach Flanke von O. Tietze) und in der 80. Spielminute (Abpraller mit dem Fuß nach Flanke von O. Tietze). Nach Bekannt werden des Ergebnisses aus Neuenkirchen kannte der Jubel bei den Spielern und Betreuern keine Grenzen, denn das erklärte Saisonziel - Aufstieg in die Landesliga - wurde erreicht.

Fazit: In den letzten drei Wochen konnte man wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. An diesem Tag ragten aus einer sehr guten Mannschaftsleistung neben dem dreifachen Torschützen J. Gawron noch B. Rupprich und D. Gorewicz heraus.

Aufstellung: R. Ludwikowski, S. Müller, J. Gawron, A. Radtke, M. Nötel, D. Gorewicz, A. Schöttler, B. Schacht, B. Rupprich, D. Pomorin, T. Siemoneit

Einwechslungen: 55. Minute R. Willert (D. Pomorin), 55. Minute M. Helfert (A. Schöttler), 73. Minute O. Tietze (T. Siemoneit)

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare