Startseite » Aktuelles

Malchower SV 90 - SV Altlüdersdorf

1. Mannschaft 30.08.2010 10:00 Uhr

Malchower SV bietet Fußball zum Abgewöhnen

Am dritten Spieltag der Fußballoberliga hatte der Malchower SV den Aufsteiger SV Altlüdersdorf auf dem ?Waldsportplatz? zu Gast. Über 500 Zuschauer sorgten wieder für eine stimmungsvolle Kulisse und hofften auf ein gutes Spiel ihres MSV und natürlich auf einen Heimsieg. Aber sie wurden bitter enttäuscht. Zu keiner Zeit des Spiels konnte der MSV sein wahres Leistungsvermögen abrufen. Nichts gelang. Selbst einfache Pässe über wenige Meter wurden zum Problem, so dass keine Spielzüge zustande kamen. Ein einziges Mal wurde der junge Gästekeeper geprüft. Und das auch noch vom eigenen Verteidiger (12.). Auch nach dem Seitenwechsel setzte sich dieses niveauarme Spiel fort. Doch jetzt leistete sich auch die sonst so standfeste Abwehr des MSV Fehler. Ein solcher führte in der 59. Minute zum Elfmeter für Altlüdersdorf, den sich die Gäste nicht nehmen ließen und sicher zum 0:1 verwandelten.

Der MSV war jetzt völlig von der Rolle und hätte noch höher in Rückstand geraten können. Gerade, als sich der MSV dann wieder etwas gefangen hatte, führte ein erneuter unnötiger Ballverlust im Mittelfeld zum Konter der Gäste, den diese aus Nahdistanz zum 0:2 (73.) abschlossen.Und es kam noch dicker für den MSV. Nach wiederholtem desolatem Abwehrverhalten konnten die Brandenburger sogar noch das 0:3 (80.) erzielen. Ein rabenschwarzer Tag für den Malchower SV. Trainer Sven Lange schätzte die Lage auf der Pressekonferenz absolut realistisch ein und verwies auf den Teamgeist, der die Mannschaft für die kommenden Spiele wieder mit einem anderen Gesicht auftreten lassen wird. Am nächsten Sonntag fährt der Malchower SV nach Berlin und trifft dort auf den selbsternannten Favoriten, den BAK.

Für den Malchower SV spielten:

Paul-Friedrich Kornfeld, Stefan Geers, Mathias Hopp, Christoph Bergmann, Can Kalkavan, Dariusz Kostyk, Thomas Friauf, Robert Quaschning, Lars Rother, Christian Urgast, Mathias Feyerabend, Dan Röpcke, Marten Pfahl, Guido Timper

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare