Startseite » Aktuelles

1. FC Neubrandenburg 04 II - Malchower SV 90 II

2. Mannschaft 04.10.2010 19:30 Uhr

Malchower SV 90

Bei einem der vor der Saison von vielen Landesligamannschaften genannten Staffelfavoriten wurde der zweite Auswärtssieg in Folge eingefahren. Am Ende stand ein 2 : 0 Erfolg für die Gäste aus der Inselstadt.

Die Mannschaft um das Malchower Trainerteam fand schnell ins Spiel und hatte auch gleich nach dem Anpfiff die erste Chance durch A. Walicki mit einem halbhohen Schuss, den der Torwart halten konnte. Im direkten Gegenangriff hatten dann auch die Gastgeber ihre erste Torchance, den Heber konnte R. Ludwikowski jedoch parieren. In der Folgezeit überzeugten vor allem die Gäste aus der Inselstadt nicht nur durch ihren fairen kämpferischen Einsatz, sondern vor allem auch durch spielerische Akzente. In der 17. Spielminute war es dann das erste Mal soweit: A. Walicki wurde kurz vor dem Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt. Den fälligen Freistoß zirkelte Puschkaruk direkt in die Maschen des Neubrandenburger Tores und ließ dabei dem Neubrandenburger Keeper Doss nicht den Hauch einer Abwehrchance. In der Folgezeit erspielten sich die Malchower weitere Torchancen. In 20. Spielminute setzte sich T. Friauf halblinks durch und erhöhte mit einem Flachschuss ins linke Torwarteck auf 2 zu 0. Ein auch in der Höhe verdienter Vorsprung zur Halbzeit.

In der zweiten Spielhälfte galt es die Verunsicherung der Gastgeber durch weitere gefährliche Aktionen zu nutzen, um den Sieg zu sichern bzw. den Vorsprung durch den einen oder anderen Konterangriff zu festigen und letztendlich über die Zeit zu bringen. Die besseren Chancen hatten in der Folgezeit dann auch die Malchower. T. Friauf scheiterte zum Beispiel aus kürzester Distanz am Neubrandenburger Torhüter Doss und kurz vor Spielschluss vergab der eingewechselte T. Hellmann einen weiteren Konterangriff, in dem er den Ball am Tor vorbeischoss. Die Neubrandenburger hingegen liefen sich immer wieder in der konsequent agierenden Malchower Abwehr fest, so dass Torwart R. Ludwikowski nur wenige wirklich brenzlige Situationen bereinigen musste.

Fazit: Die Umstellungen in der Abwehr mit M. Nötel als Spieler vor der Abwehr und D. Gorewicz als linken Verteidiger brachten viel Stabilität in die Malchower Hintermannschaft. Eine spielerisch ansprechende Leistung gepaart mit einer besseren Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor führte zu diesem auch in der Höhe verdienten Erfolg. Das sah auch der Trainer der Neubrandenburger Gastgeber nach Spielschluss so.

Das spielfreie kommende Punktspielwochenende nutzt die Mannschaft zu einem Freundschaftsspiel mit der Zweiten Mannschaft des SV Waren 09, um im nächsten Heimspiel gegen die Oberligareserve aus der Residenzstadt Neustrelitz den nächsten vollen Erfolg einzufahren.

Torfolge: 0 : 1 21. Spielminute S. Puschkaruk, 0 : 2 27. Spielminute T. Friauf

Aufstellung: R. Ludwikowski, A. Radtke, A. Schöttler, D. Gorewicz, M. Nötel, M. Helfert, S. Puschkaruk, K. Blumenthal, B. Rupprich, T. Friauf , A. Walicki

Ein-und Auswechslungen: 65. Spielminute R. Willert (T. Friauf), 68. Spielminute F. Ponto (M. Helfert), 80. Spielminute T. Hellmann (A. Walicki)

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare