Startseite » Aktuelles

Malchower SV 90 II - FSV "Einheit" Ueckermünde

2. Mannschaft 14.11.2010 19:53 Uhr

Malchower SV 90

Auch in dieser Woche musste das Trainerteam um B. Sagunski die Mannschaft auf mehreren Positionen ggü. der Vorwoche umstellen. Die Gründe dafür waren eine geld-rote Karte für M. Nötel und eine hinzugekommene Verletzung von M. Schümann. Das war besonders bitter, denn die bislang relativ stabile Abwehr, musste komplett umgebaut werden. Und dies war dann auch im Spielverlauf des Öfteren zu merken. Vor allem Abstimmungsprobleme und viele Abspielfehler im Spielaufbau luden die gegnerischen Spieler viele Male zum Tore schießen ein.

Das Unheil begann schon in der 5. Spielminute als ein ungestörter Flankenball vom Ückermünder Stürmer per Kopf zum Führungstreffer genutzt werden konnte. In der 10. Spielminute folgte dann gleich der zweite Treffer für die Gäste, allerdings begünstigt durch unentschlossenes Handeln der Malchower Hintermannschaft inklusive des Malchower Torwartes. In der Folgezeit gelang es der Heimmannschaft sich von diesem Schock etwas zu erholen, so dass die ersten Angriffsbemühungen auf das Gästetor gestartet wurden. Klare Torchancen ergaben sich in der ersten Halbzeit jedoch nur sehr selten. Zu erwähnen ist hierbei lediglich ein Freistoßball aus 25 Metern Torentfernung durch H. Schütze, den der Torwart gerade so noch retten konnte. In die Malchower Angriffsbemühungen hinein schlossen die Gäste einen Konterangriff kurz vor der Pause erfolgreich zum 0 : 3 ab. Erneut gelang es eine Flanke ungestört vor das Malchower Gehäuse zu bringen und der Ückermünder Spieler konnte seelenruhig aus Nahdistanz einschieben.

Die Halbzeitansprache des Malchower Trainers schien durchaus zu fruchten, denn die Gastgeber zeigten zu Beginn der zweiten Spielhälfte, dass die Mannschaft zumindest gewillt war, das Spiel noch zum positiven zu wenden. Die wohl größte Torchance hatten in der 50. Spielminute zunächst B. Schacht und anschließend D. Gorewicz. Den Torschuss aus Nahdistanz von B. Schacht nach einem Sololauf parierte der Gästetorwart ebenso wie den anschließenden Nachschuss von D. Gorewicz. Die Gäste verlagerten sich in der Folgezeit zwar nur auf die Verwaltung des Ergebnisses, waren aber in ihren Aktionen stets gefährlich. In der 67. Spielminute erhöhten sie dann durch einen Kopfball nach einer Ecke sogar noch auf 0 : 4.

Fazit: Das Malchower Offensivspiel war in diesem Tag viel zu harmlos und zu kompliziert angelegt. Die Malchower Defensive offenbarte dazu viel zu viele Fehler, die allesamt durch die Gästestürmer konsequent und eiskalt bestraft wurden. Unter dem Strich eine auch in der Höhe verdiente Niederlage.

Torfolge: 0 : 1 11. Spielminute, 0 : 2 18. Spielminute, 0 : 3 60. Spielminute, 0 : 4 70. Spielminute

Aufstellung: R. Ludwikowski, M. Steinhäuser, H. Schütze, D. Pomorin, A. Schöttler, B. Schacht, F. Ponto, B. Rupprich, T. Siemoniet, B. Kock, D. Gorewicz

Ein-und Auswechslungen: 62. Spielminute R. Willert (T. Siemoniet), 62. Spielminute T. Hellmann (B. Kock), 75. Spielminute F. Möller (D. Gorewicz)

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare