Startseite » Aktuelles

Malchower SV bezwingt Spitzenreiter der Oberliga

1. Mannschaft 27.02.2011 17:38 Uhr

Torjubel! Alexander Fogel nach dem 2:0 im 7. Himmel

Es war noch keine Minute vergangen, da stand es schon 1:0 für den Malchower SV.

Malchower SV 90

Mit ganz vielen Vorschusslorbeeren war der Berliner AK zum Punktspiel nach Malchow gereist: Alle 17 Ligaspiele (12 Siege, 5 Unentschieden) unbesiegt, nur 3 Gegentore (eines davon durch den Malchower SV im Heimspiel) in 17 Spielen! Eine beeindruckende Bilanz. Doch der Malchower SV ließ sich augenscheinlich davon nicht beeindrucken. Das Team wurde durch Trainer Sven Lange hervorragend auf diesen Gegner eingestellt. Und das zahlte sich aus. Es war noch keine Minute vergangen, da stand es schon 1:0 für den Malchower SV. Alexander Fogel nutzte nach 42 Sekunden eine Unachtsamkeit in der Gästeabwehr und schloss beherzt zur Führung für den MSV ab. Der BAK ließ sich nicht schocken, versuchte durch schnelles Direktpassspiel zum Erfolg zu kommen, doch der MSV kombinierte geschickt. Mit einem "doppelten Doppelpass" wurde das Mittelfeld schnell überbrückt. Guido Timper brachte von der linken Außenbahn die lange Flanke in den Strafraum, und wieder stand Alexander Fogel goldrichtig. Per Kopfball erzielte er in der 14. Minute das 2:0 für den MSV. In der Folgezeit gewannen die Hauptstädter zwar die optische Überlegenheit, doch immer wieder setzten Can Kalkavan, Guido Timper und Alexander Fogel mit ihren Kontern den Gegner unter Druck. In der 45. Minute gelang den Berlinern dann doch noch der Anschlusstreffer zum 2:1. Nach einer Ecke, aus dem Gewühl heraus, konnten die Gäste aus Nahdistanz zum Erfolg kommen.  Ärgerlich und unnötig. Im zweiten Spielabschnitt setzte der Tabellenführer alles auf Angriff, wollte unbedingt den Ausgleichstreffer. Immer wieder wurde das MSV- Tor berannt, doch die Defensivabteilung des MSV stand sicher. Felix Freitag, Stefan Geers und Mathias Feyerabend ließen nichts anbrennen. Christian Senkpiehl und Robert Quaschning hielten die Außenbahnen sauber. Gegen Ende des Spiels boten sich dann sogar noch riesige Konterchancen für den MSV. Guido Timper und Alexander Fogel hätten das Resultat durchaus noch deutlicher gestalten können, doch es blieb am Ende bei diesem wichtigen 2:1 Sieg des Malchower SV.

Trainer Sven Lange setzte gegen den BAK folgende Spieler ein:
Paul- Friedrich Kornfeld, Christian Senkpiehl, Stefan Geers, Can Kalkavan, Dan Röpcke, Robert Quaschning, Alexander Fogel, Marten Pfahl, Mathias Feyerabend, Guido Timper, Felix Freitag, Stanislaw Puschkaruk, Marvin Bartelt, Mathias Hopp

Das nächste Spiel des Malchower SV findet am 5. März  um 14.00 Uhr beim FC Anker Wismar statt.

Durch den Landesfußballverband wurde zwischenzeitlich auch das Viertelfinale im DFB- Landespokal ausgelost (26./ 27.3.2011). Der Malchower SV muss bei der TSG Neustrelitz am 27.3. 2011 um 14.00 Uhr antreten. Viertelfinale Landespokal:

TSG Neustrelitz  - Malchower SV
FC Anker Wismar  - 1. FC Neubrandenburg
MSV Pampow  -  FC Hansa Rostock
Greifswalder SV 04 - Schweriner SC

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare