Startseite » Aktuelles

Malchower SV mit unnötiger Heimniederlage

1. Mannschaft 13.03.2011 13:33 Uhr

Christian Senkpiehl vergibt Chance zum 2:1

Die zahlreichen Zuschauer auf dem Malchower Kunstrasenplatz hofften natürlich alle auf einen Sieg ihres MSV.

Malchower SV 90


Nachdem der Malchower SV in den vergangenen Spielen erfolgreich einen Mittelfeldplatz erobert hatte, sollte nun gegen die Reinickendorfer Füchse aus Berlin nachgelegt werden. Die zahlreichen Zuschauer auf dem Malchower Kunstrasenplatz hofften natürlich alle auf einen Sieg ihres MSV. Doch es sollte nicht sein. Zu keiner Phase des Spiels konnte der MSV an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Und es kam, was kommen musste. Die Gäste aus der Hauptstadt waren bereits in der 11. Minute mit ihrem spritzigen Konterfußball erfolgreich. Nach schwachem Abwehrverhalten gingen sie mit 1:0 in Führung. Doch schon in der 12. Minute konnte der MSV den Ausgleich erzielen. Alexander Fogel spitzelte den Ball geschickt über den herauslaufenden Gästekeeper in die Maschen. Im Anschluss erarbeitete sich der MSV zahlreiche Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Aber entweder war der Abschluss zu schwach oder der Füchse- Torwart Dame hatte die Finger dazwischen oder ein Verteidiger konnte klären. Trotz bester Einschussmöglichkeiten gelang dem MSV kein Tor mehr vor der Pause. Auch nach dem Seitenwechsel war der MSV optisch überlegen, doch die Gäste- Konter waren nach wie vor gefährlich. Nach einem erneuten Patzer der MSV- Abwehr konnte Paul- Friedrich Kornfeld nur auf Kosten eines Strafstoßes klären. Diese Chance zur 2:1 Führung (58.) ließen sich die Gäste nicht nehmen. Der MSV setzte nun alles auf eine Karte, wollte unbedingt den Ausgleich. Doch wie auch schon in der ersten Spielhälfte wurden hier zahlreiche Chancen versiebt, so dass es am Ende bei der bitteren 1:2 Niederlage blieb.

Im Spiel gegen die Reinickendorfer Füchse setzte Sven Lange folgende Spieler ein:
Paul- Friedrich Kornfeld, Christian Senkpiehl, Stefan Geers, Mathias Hopp, Can Kalkavan, Dan Röpcke, Lars Rother, Alexander Fogel, Marten Pfahl, Stanislaw Puschkaruk, Felix Freitag, Robert Quaschning, Guido Timper, Marvin Bartelt

Schon am nächsten Sonnabend (19.03., 15.00 Uhr) haben die Spieler die Gelegenheit, diese Scharte wieder auszuwetzen. Dann ist Optik Rathenow auf dem Malchower Kunstrasenplatz zu Gast. VIP- Karten für dieses Spiel sind erhältlich unter: 0160-90398578.

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare