Startseite » Aktuelles

Tag der offenen Türen

Alte Herren 01.05.2011 08:33 Uhr

Im Punktspiel bei der TSG Neustrelitz zeigte die Abwehr der "Alten Herren" des Malchower SV 90 nicht vermutete Schwächen.

Im Punktspiel bei der TSG Neustrelitz zeigte die Abwehr der "Alten Herren" des Malchower SV 90 nicht vermutete Schwächen. Es fing in der 6. Minute mit einem unnötigen Freistoss für die TSG Neustrelitz an. Den eher harmlosen Ball lenkte D. Witt mit dem Kopf unhaltbar für den Torwart zum 0 : 1 ab.
Dafür reagierte er in der 15. Minute am schnellsten, als er einen abprallenden Ball des schwachen Neustrelitzer Torwarts, nach einem Schuss von E. Schultz, zum 1 : 1 einlenkte. Danach drängten die Malchower die Neustrelitzer in ihre Hälfte, ohne zwingende Torgefahr auszustrahlen.
Warum der Schiri in der 33. Minute einen direkten Freistoss an der Strafraumgrenze pfiff, bleibt sein Geheimnis. Beim straffen Schuss in den Dreiangel, in die Torwartecke, sah der Malchower Torwart nicht so sehr gut aus. In der 33. Minute wurde D. Witt über eine Stafette angespielt-Schuss-Tor-2 : 2. Der Elfmeterpfiff des Schiris in der 40. Minute  war ein dankend angenommenes Geschenk, das D. Witt zu würdigen wusste. Für Geschenke bedankt man sich.
Dem 3 : 3 in der 42. Minute ging eine ganze Kette von Fehlern der Malchower Abwehr voraus. Beyer und Grieger hätten einen Eckball locker verhindern können. Aber nach der Devise, nimm Du den Ball, mir gefällt er nicht, verließ sich einer auf den anderen. Den Eckball versuchte der Torwart zu fangen, es blieb beim Versuch, Tor für Neustrelitz. E. Schultz verwandelte in der 52. Minute einen Freistoss aus 20 Meter gekonnt, flach ins rechte Eck, zum 4 : 3. Danach brachten die Malchower durch unkonzentriertes Spiel die Neustrelitzer wieder ins Geschäft.
Das 4 : 4 war fast eine Doublette des 3 : 3. Ein krasses Fehlabspiel in der Vorwärtsbewegung führte zu einem Neustrelitzer Angriff. Ein Foul, so sah es der Schiri, 25 Meter vor dem Tor, der Versuchdes Torwarts, den Ball zu fangen, zu spät reagierende Abwehrspieler und ein Schüsschen eines Neustrelitzers und es stand 4 : 4.

Am Freitag,dem 06.05.2011 findet auf dem Waldsportplatz, um 19.30 Uhr, gegen Union Wesenberg das vorentscheidende Spiel um den Staffelsieg in Malchow statt.

Malchower SV 90: Lindner, Sagunski, Beyer, Grieger, Rösler, Timm,
Hellmann, Braun, Kahn, Witt, Schultz,  Meyer, Schwartz

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare