Startseite » Aktuelles

A-Junioren erkämpfen 3 Punkte

Nachwuchs 08.05.2011 20:52 Uhr

Sie spielten phasenweise Fußball aus dem Lehrbuch: gute Raumaufteilung, schnelles und genaues Zusammenspiel, perfekte Chancenverwertung.

Im letzten Landesliga-Heimspiel hieß der Gegner von Malchows A-Jugend FSV Reinberg. Nach den Erfolgen in Altentreptow (1:0) und gegen Malchin (4:2) landeten die MSV-Jungs den 3. Sieg der Rückrunde. In der ersten halben Stunde ließen die Malchower keinen Zweifel daran, dass sie die ärgerliche 2:3 Hinspiel-Pleite vergessen machen wollten. Sie spielten phasenweise Fußball aus dem Lehrbuch: gute Raumaufteilung, schnelles und genaues Zusammenspiel, perfekte Chancenverwertung. Bereits in der 9. Minute "rutschte" Fabi Deckert nach tollem Zuspiel von Johannes Köhler zum 1:0 ins Tor. Drei Minuten später startete Verteidiger Eugen Oster seinen Sturmlauf über die linke Seite. Nach zwei Doppelpässen bekam er den Ball im Strafraum zurück und schob ihn überlegt ins Netz. In der 20. Minute zeigte der Schiri auf den Punkt, nachdem ein Malchower Angreifer regelwidrig von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Spielmacher Fabi Deckert sicher. Kurz darauf wurde Alex Viterspan "auf die Reise geschickt" und verwandelte aus vollem Lauf zum 4:0. Was nach diesem Tor passierte erzeugte bei vielen Zuschauern nur noch Kopfschütteln. Es gab einen völligen Bruch im Spiel des MSV, die bis dahin aktivere Mannschaft reagierte nur noch auf die wütenden Angriffe der Gäste. Die Folge waren zwei Treffer bis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel änderte sich an dieser Situation nichts. Die Reinberger erzielten in der 48. Minute folgerichtig das 3:4. Mit einem Geniestreich stellte Fabi Deckert kurz darauf den alten Abstand wieder her. Aus 20 Metern halblinker Position zirkelte er einen Freistoß ins linke obere Eck. Nach dem erneuten Anschlusstreffer der Reinberger in der 65. Minute wurde das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch. Die Chancen auf beiden Seiten hätten auch für ein Handballergebnis gereicht. Am Ende hieß es aber 5:4 für glückliche Malchower. Als Schiri Läser in der 93. Minute abpfiff, hätte man sagen können: "Gewonnen, also alles richtig gemacht!" Bis zum letzten Punktspiel am 14.05. in Friedland haben die MSV-Jungs allerdings Zeit darüber nachzudenken.

MSV: Patrick Silberbauer, Danilo Michaelis, Florian Zarnke, Rick Kulow, Eugen Oster (55. Robert Grüssel), Moritz Jarchow (20. Pascal Meyer), Tobias Deckert, Christian Block, Fabian Deckert (68. Brian Lehmann), Johannes Köhler, Alex Viterspan (88. Kevin Gohlke)

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare