Startseite » Aktuelles

Mühevoller Sieg

Alte Herren 16.05.2011 14:31 Uhr

Der 3 : 2 Sieg der "Alten Herren" des Malchower SV 90 über den SV Waren 09 war ein hartes Stück Arbeit.

Zunächst sah es so aus, das die "Alten Herren" des Malchower SV 90 ihren Gegner schwindlich spielen wollten. Bereits nach zwanzig Sekunden konnte ihr Torwart eine Bogenlampe gerade noch mit den Fingerspitzen über das Tor lenken. Den Schuss aus Nahdistanz nach der Ecke klärte er mit einer Reflexbewegung. Nach der Anfangsoffensive der Malchower, die sich immer wieder in der vielbeinigen Abwehr der Warener festrannten, starteten diese ihrerseits mit langen Bällen auf ihre schnellen Spitzen gefährliche Konter. Aus diesen Kontern und Unstimmigkeiten in der Malchower Abwehr ergaben sich einige Großchancen für die Warener. Zur Überraschung aller fiel in der 32. Minute das 1 :0 für den SV Waren 09. Die Malchower vertändelten im offensiven Mittelfeld leichfertig den Ball, ein Pass in den Rücken der Malchower Abwehr, eine scharfe Eingabe, der Torwart und ein Verteidiger gingen zum Ball und vom Oberschenkel des Verteidigers sprang dieser ins Tor. Drei Minuten später wieder ein schöner Konter. Ein Warener zog zwei Abwehrspieler auf sich (einer hätte gereicht), ein Zuckerpass auf Schmidt, der mit einem straffen Schuss aus zehn Meter dem Torwart keine Abwehrchance ließ.
Das 1 : 2 fiel unmittelbar nach dem Toranstoss. In einen Ball über die Abwehr sprintete D. Witt und schob das Runde aus drei Meter in das Eckige. In der 38. Minute gelangte der Ball über mehre Stationen zu M. Hennecke, der uneigennützig quer auf D. Witt ablegte. Diesen mundgerechten Happen ließ "Willi" sich natürlich nicht entgegen und es stand 2 : 2.

Die zweite Halbzeit war vom Spielablauf eine Kopie der ersten Halbzeit. Malchow stürmte und Waren konterte. In der 58. Minute blieb dem Schiri, nachdem er kurz zuvor beide Augen zugekniffen hatte, nach einem Foul keine andere Wahl, als auf den ominösen Punkt zu zeigen. Obwohl J. Siegmund die Ecke ahnte, man kennt sich schließlich aus vielen Begenungen, ließ D. Witt ihm mit seinem scharfen und plazierten Schuss, knapp neben den Pfosten, keine Chance - 3:2.
Danach hatten die Malchower noch einige Möglichkeiten, mussten ihrerseits aber auch bei den Kontern auf der Hut sein. Insgesamt geht der Sieg der "Alten Herren" des Malchower SV 90 in Ordnung, geschenkt wurde er ihnen aber nicht.

Malchower SV 90: Lindner, Siebrecht, Beyer, Garling, Braun, Johannsen, Hellmann, Tomaske, Klenke, Witt, Hennecke, Bielefeld, Preljanski, Fitzke und Kurras

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare