Startseite » Aktuelles

Malchower SV erkämpft ersten Punkt

1. Mannschaft 21.08.2011 16:13 Uhr

Am 3. Spieltag der Amateuroberliga, empfing der Malchower SV keinen Geringeren als den 10fachen DDR-Meister und selbst ernannten Staffelfavoriten BFC Dynamo 1966.

Am 3. Spieltag der Amateuroberliga, empfing der Malchower SV keinen Geringeren als den 10fachen DDR-Meister und selbst ernannten Staffelfavoriten BFC Dynamo 1966. Somit wurden die Aufgaben für das Team um Trainer Sven Lange auch nicht einfacher. Die Mannschaft wurde zum vergangenen Spieltag auf 3 Positionen verändert. Neu in der Startformation: Kevin Blumenthal, Marvin Bartelt und Mathias Feyerabend. Die Drei kamen für Dan Röpcke, Christoph Bergmann und Robert Quaschning. Der Malchower SV kam mit viel Tempo ins Spiel. Bereits seit Spielbeginn, sah man der Mannschaft an, dass sie die vergangene Lehrvorführung vom 2. Spieltag gegen den Torgelower SV Greif schnell vergessen lassen wollte. Der Gegner wurde sofort im Spielaufbau angegriffen und schnell zu Fehlern gezwungen. So ließ Can Kalkavan bereits in den ersten Minuten einen strammen Schuss nur um Haaresbreite am langen Pfosten vorbei streichen. Durch das gute Pressingspiel des MSV kam der BFC nur schleppend ins Spiel. Der MSV hatte dann allerdings in der 27. Minute, nach einem schnellen Konter des BFC, sehr viel Glück. Der Malchower Kapitän Felix Freitag grätschte dem BFC Stürmer in letzter Sekunde noch den Ball ab. Dies war Anstoß zu starken Protesten der BFC Spieler und Fans, denn man hätte in dieser Situation auch durchaus auf 11 Meter entscheiden können, was dann folglich auch die Rote Karte für den MSV bedeutet hätte. Schiedsrichter Marco Schibull aus Templin stand jedoch ungünstig und entschied nach Rücksprache mit seinem Assistenten zur großen Erleichterung des MSV auf Ecke. Das Spiel befand sich auf einem sehr hohem Niveau und war von sehr vielen spielerischen Elementen beider Teams geprägt. Beide Mannschaften trafen sich in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe. Die ca. 150 mitgereisten BFC Dynamo Fans und die Anhänger des Malchower SV sorgten über das gesamte Spiel hinweg für eine ausgelassene und friedliche Stimmung auf den Rängen. Der Malchower SV konnte zu Beginn der 2. Halbzeit wieder mehr Akzente setzen und bestimmte so das Spiel. In der 54. Minute gab es Freistoß für den Malchower SV aus aussichtsreicher Position. Neuzugang Stefan Voß verfehlte mit strammem Schuss das Tor nur knapp, am langen Pfosten. Der BFC kam dann immer besser ins Spiel. Doch der Malchower SV wurde immer wieder gefährlich, wenn der Ball schnell über die Außenbahn gespielt wurde. In der 72. Minute gab es Freistoß für den BFC Dynamo aus dem Mittelfeld. Der Ball wurde hoch vor das Malchower Tor gespielt. Wie aus dem nichts köpfte Norbert Lemcke diesen, an Keeper Paul-Friedrich Kornfeld vorbei, ins Tor zum 0:1. Der Malchower SV ließ sich von diesem Rückschlag allerdings nicht schocken und bewies Charakter. Im direkten Gegenzug wurde der Ball von links, hoch vor das BFC Tor gespielt. Die Innenverteidigung konnte den Ball nicht entschieden genug klären. So war der heute gut aufgelegte Kevin Blumenthal zur Stelle und konnte mit einem Volleyschuss den Ball, in der 73. Minute, unhaltbar im rechten Eck des BFC Tors zum 1:1 Ausgleich unterbringen. In den letzten 15 Minuten hatte der BFC die spielerisch höheren Anteile am Spiel. Dieser konnte jedoch keine zwingenden Torchancen mehr heraus spielen. Der MSV war immer wieder gefährlich durch Konter. So hatte Dariusz Kostyk in, der 81. Minute, sogar die Führung auf dem Fuß. Er konnte den Ball allerdings nicht im Tor platzieren. Die letzten Spielminuten wurden durch einen offenen Schlagabtausch geprägt, in denen beide Teams durchaus hätten gewinnen können. Am Ende blieb es aber bei dem gerechten 1:1 und somit für den ersten Punkt in der laufenden Saison für den Malchower SV. Die Mannschaft durfte sich zurecht von den 824 Zuschauern feiern lassen. BFC Trainer Heiko Bonan haderte in der anschließenden Pressekonferenz offen mit dem Schiedsrichter. Grund dafür war die strittige 11 Meterszene aus Halbzeit Eins. Für den BFC Dynamo ist der Punkt allerdings zu wenig, wenn man das ehrgeizige Ziel Regionalliga erreichen möchte. Am kommenden Samstag ist der Malchower SV dann zu Gast bei Optik Rathenow. Das nächste Heimspiel findet erst am 10.09. um 15 Uhr gegen den FC Hansa Rostock II statt. Zuvor trifft der Malchower SV am 03.09. im Parchimer Stadion am See zum Landespokalspiel auf den Parchimer FC.

Der Malchower SV setzte folgende Spieler ein:

Paul-Friedrich Kornfeld, Georg Schumski (90. Mathias Hopp), Marvin Bartelt, Can Kalkavan, Niels Laumann, Kevin Blumenthal, Dariusz Kostyk (90. Robert Quaschning), Alexander Fogel (89. Björn Boy) Mathias Feyerabend, Felix Freitag (C), Stefan Voß

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare