Startseite » Aktuelles

Standardsituation besiegelt Auswärtsniederlage des Malchower SV

1. Mannschaft 07.11.2011 07:17 Uhr

Diese Niederlage war verdient. Wir haben zu wenig in dieses Spiel investiert. Unsere Tagesleistung war zu schwach.

Nach dem Spiel analysierte Trainer Sven Lange knallhart: "Diese Niederlage war verdient. Wir haben zu wenig in dieses Spiel investiert. Unsere Tagesleistung war zu schwach." Und genau so war es auch. Im ersten Spielabschnitt hatte der Malchower SV noch eine spielerische und optische Überlegenheit und auch die besseren Torchancen, aber die Probleme waren auch hier schon unübersehbar: Bis zum gegnerischen 16er sah es gut aus, aber dann kam einfach zu wenig. Ein Pfostenschuss und zwei verstolperte Chancen reichten nicht aus, um den Gegner zu beeindrucken. Dazu kam dann auch noch die schwache Zweikampfbilanz. Fast jedes Kopfballduell wurde verloren. In der zweiten Halbzeit war der MSV zunächst überhaupt nicht präsent. Druck auf den Gegner wurde nicht ausgeübt, stattdessen wurden viele Standards zugelassen. Ein solcher Freistoß führte in der 63. Minute schließlich zum Erfolg für die Gastgeber. Per Kopf erzielte der aufgerückte Loder den 1:0 Siegtreffer.
Anschließend investierte der MSV wieder mehr, ohne jedoch echte Torgefahr auszustrahlen. Im Gegenteil. Man lief nun immer wieder Gefahr, in die Konter des Gegners zu laufen. Am Ende blieb es bei dieser unnötigen Niederlage für den MSV.

Trainer Sven Lange setzte folgende Spieler ein:
Tobias Werk, Marvin Bartelt, Stefan Geers, Can Kalkavan, Dan Röpcke, Niels Laumann, Kevin Blumenthal, Dariusz Kostyk, Alexander Fogel, Felix Freitag, Stefan Voß, Guido Timper, Benjamin Kwast, Mathias Feyerabend

Am Freitagabend kommt es im Landespokal zum Müritz ? Derby zwischen dem SV Waren 09 und dem Malchower SV. Der Anstoß zu dieser Partie erfolgt um 19.30 Uhr im Müritzstadion.

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare