Startseite » Aktuelles

Malchower SV beendet die Hinrunde mit einem Heimsieg

1. Mannschaft 04.12.2011 18:42 Uhr

MSV - Manager Marcel Bartsch hatte in der Halbzeitpause prophezeit: "Die können nur 75 Minuten" Und er sollte Recht behalten.

Mit einem am Ende deutlichen 4:1 (1:0) Heimsieg über das Tabellenschlusslicht, LFC Berlin, beendet der MSV die Hinrunde der Fußballoberliga. Trainer Sven Lange hatte vor dem Spiel schon vorausgesagt, dass das hier kein Selbstläufer wird, und von seinen Spielern vollen Einsatz verlangt, um die drei Punkte in Malchow zu behalten. Der MSV tat sich aber im Spielaufbau schwer, wurde immer wieder vom LFC gestört, und musste sich der gefährlichen Gäste- Konter erwehren. Strafraumszenen und Torchancen waren Mangelware. Die größte Chance hatte noch Can Kalkavan, als er mustergültig freigespielt wurde, aber überhastet abschloss und das Tor aus Nahdistanz verfehlte. Gästekeeper Hinz musste in der ersten Halbzeit nicht einmal ernsthaft eingreifen, und wurde in der 45. Minute dennoch überwunden. Eine gelungene Eckenkombination führte zum 1:0. Alexander Fogel traf per Flachschuss ins kurze Eck. Nach dem Seitenwechsel legte der MSV sofort nach. Bei einer Flanke von der linken Seite stand Dan Röpcke goldrichtig am langen Pfosten, und legte gekonnt per Direktabnahme mit der Innenseite zum 2:0 (47.) ein. In der Folgezeit nahm der MSV das Tempo zurück, und wurde sofort bestraft. Ein schnell ausgeführter Freistoß überraschte die gesamte MSV - Abwehr in kollektivem Tiefschlaf, und die Gäste konnten auf 2:1 (61.) verkürzen. Der MSV reagierte immer noch nicht, und hatte Glück, dass den Gästen der Ausgleich nicht gelang. MSV - Manager Marcel Bartsch hatte in der Halbzeitpause prophezeit: "Die können nur 75 Minuten" Und er sollte Recht behalten. Die Schlussphase gehörte ganz dem MSV. Der eingewechselte Dariusz Kostyk machte viel Druck, und erzielte mit einer feinen Einzelleistung in der 82. Minute das 3:1. Auch am 4:1 (86.) war Kostyk beteiligt. Den Endstand erzielte Fogel nach Kostyk`s Vorarbeit. Der MSV ist mit 21 Punkten aus der Hinrunde absolut im Soll. Am Freitagabend gibt es zum Rückrundenstart noch einen Knaller. Zum Derby wird die TSG Neustrelitz auf dem "Waldsportplatz" erwartet.

 

Im Spiel gegen den LFC gab Trainer Sven Lange folgenden Spielern sein Vertrauen:
Tobias Werk, Marvin Bartelt, Christian Senkpiehl, Mathias Hopp, Can Kalkavan, Dan Röpcke, Niels Laumann, Kevin Blumenthal, Alexander Fogel, Felix Freitag, Stefan Voß, Benjamin Kwast, Dariusz Kostyk

 

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare