Startseite » Aktuelles

Malchower SV verliert trotz guter Leistung

1. Mannschaft 12.02.2012 16:54 Uhr

Der MSV machte Druck, hatte viele Torchancen, die alle ungenutzt blieben

Zum Rückrundenauftakt nach der Winterpause verlor der Malchower SV beim Aufstiegsaspiranten, dem Torgelower SV Greif, mit 2:1 (1:0). Dabei hatte sich der Malchower SV für diese Partie viel vorgenommen und war entsprechend engagiert gestartet. Der MSV versteckte sich nicht und brachte die Gastgeber ein ums andere Mal in Verlegenheiten. Doch der SV Greif schlug eiskalt zurück. Als die MSV- Abwehr nicht entscheidend klären konnte, köpfte Clemens Lange nach einer Flanke überraschend zum 1:0 (23.) ein. Aber der MSV fand sofort wieder ins Spiel zurück. Nach einer Notbremse, Alexander Fogel lief allein auf den 16er zu, wurde der Torgelower Mike Keyser des Platzes verwiesen. In Überzahl erarbeitete sich der MSV viele Chancen, ließ aber alle ungenutzt. Der ansonsten gute Schiedsrichter Nico Savoly pfiff in der 44. Minute den MSV in einer Vorteilssituation um Bruchteile von Sekunden zurück, denn der Ball, der sich beim Abpfiff schon auf seiner Flugbahn befand, schlug unhaltbar im Winkel ein. Schade! Nach dem Seitenwechsel zeigte sich das gleiche Spiel: Der MSV machte Druck, hatte viele Torchancen, die alle ungenutzt blieben, doch die Torgelower fuhren jetzt gefährliche Konter. In der 56. Minute musste der Ausgleich eigentlich fallen. Alexander Fogel setzte sich über die linke Seite durch und steckte auf Georg Schumski durch, doch der verfehlte aus sieben Metern das Tor. Besser machte es der Torgelower SV Greif. Nach einem schnellen Konter schloss erneut Lange ruhig und abgeklärt zum 2:0 (72.) ab. Wieder wurde der MSV kalt erwischt. Aber hier zeigte sich an diesem Tag deutlich, warum die Torgelower in der Spitzengruppe der Liga stehen. Dem MSV gelang in der 90. Minute noch der Anschlusstreffer zum 2:1. Can Kalkavan war im Strafraum gefoult worden und Routinier Dan Röpcke verwandelte den fälligen Strafstoß sicher. Mehr gelang dem MSV leider nicht, obwohl hier ganz sicher eine Überraschung möglich gewesen wäre. Der MSV verkaufte sich beim Favoriten gut und zeigte, dass wir uns mit Sicherheit noch auf viele spannende Spiele freuen dürfen. Auch am nächsten Wochenende tritt der Malchower SV auswärts an. Die Reise geht in die Hauptstadt zum BFC Dynamo.

Im Spiel gegen den Torgelower SV Greif gab Trainer Sven Lange folgenden Spielern sein Vertrauen:
Tobias Werk, Georg Schumski, Marvin Bartelt, Stefan Geers, Can Kalkavan, Dan Röpcke, Kevin Blumenthal, Alexander Fogel, Marten Pfahl, Felix Freitag, Stefan Voß, Dariusz Kostyk, Christoph Bergmann

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare