Startseite » Aktuelles

Malchower SV verliert Heimspiel gegen Optik Rathenow

1. Mannschaft 26.02.2012 19:43 Uhr

Mit der roten Karte für Routinier Dan Röpcke nach einer Tätlichkeit geriet der MSV weiter unter Druck.

Mit 2:0 (1:0) verlor der Malchower SV sein erstes Heimspiel im Jahr 2012 gegen den FSV Optik Rathenow. Dabei war der MSV mit ganz vielen Vorschusslorbeeren gestartet, da man eine gute Vorbereitung hatte, und beim Meister und Aufstiegsanwärter Torgelower SV Greif sogar spielbestimmend war. Und so sollte natürlich auch auf dem Kunstrasenplatz in Malchow etwas gehen. Der MSV bemühte sich sofort um die Präsenz und versuchte, das Spielgeschehen an sich zu reißen. Und wurde dabei kalt erwischt. Die "Optiker" konterten den MSV aus und erzielten bereits in der 7. Minute das 0:1. Auch im Anschluss versuchte der MSV dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken, hatte viel Ballbesitz und sogar einige Torchancen. Doch allen Aktionen fehlte ganz einfach der letzte Biss, und so begann das Spiel dahinzuplätschern. Die Gäste aus dem Brandenburgischen, übrigens auch ein Kandidat für den Aufstieg in die neue Regionalliga, agierten geschickt, und blieben mit ihren Kontern stets gefährlich. Mit der roten Karte für Routinier Dan Röpcke nach einer Tätlichkeit geriet der MSV weiter unter Druck. Im Anschluss konnte sich Paul- Friedrich Kornfeld im Tor des MSV mehrere Male mit Glanzparaden auszeichnen, musste sich aber in der 69. Minute, nach einem Flachschuss ins Lange Eck, geschlagen geben, 0:2. Alles schien gelaufen. Doch unverhofft bekam der MSV noch eine Chance. Nach einem Handspiel im Strafraum bekam der MSV einen Elfmeter zugesprochen. Doch den vergab Alexander Fogel auch noch. Wer weiß, was gewesen wäre - denn in den letzten Spielminuten kam der MSV erneut gefährlich vor das Gästetor, jedoch auch hier ohne Erfolg. So blieb es am Ende bei dieser 0:2 Heimniederlage, auch weil der MSV nicht an seine guten Leistungen aus den Vorwochen anknüpfen konnte, und auch hier den aufstiegswilligen Mannschaften im Zweikampfverhalten, im Abschluss, ja im ganzen Auftreten einfach mehr Siegeswillen anzusehen ist. Am nächsten Sonntag tritt der Malchower SV beim FC Hansa Rostock an.

Im Spiel gegen Optik Rathenow setzte Trainer Sven Lange folgende Spieler ein:
Paul- Friedrich Kornfeld, Georg Schumski, Marvin Bartelt, Stefan Geers, Can Kalkavan, Dan Röpcke, Kevin Blumenthal, Dariusz Kostyk, Alexander Fogel, Marten Pfahl, Felix Freitag, Stanislaw Puschkaruk, Mathias Hopp

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare