Startseite » Aktuelles

Malchower SV siegt gegen Anker Wismar

1. Mannschaft 15.04.2012 18:22 Uhr

In der Schlussminute nutzte Guido Timper seine Konterchance zum 3:1

Der Malchower SV besiegte am Freitagabend in einem hochklassigen und dramatischen Spiel den FC Anker Wismar mit 3:1 (1:1). Beide Mannschaften interpretierten eindeutig, dass es, auch im Tabellenmittelfeld der Oberliga, spannende und interessante Spiele geben kann und nicht unbedingt der graue Ligaalltag vorherrscht. Die Anfangsphase des Spiels gehörte dem MSV. Aus einer sicheren Abwehr heraus agierend, wurde das Spiel immer wieder über die Außen angekurbelt. Torchancen waren da (17. - Can Kalkavan mit einem Heber, 25. -  Kopfball - Kevin Blumenthal, 29. - Schuss von Robert Quaschning, 36. - Kopfball - Guido Timper), blieben aber zunächst ungenutzt. Doch kurz vor der Pause ging es plötzlich Schlag auf Schlag. Zunächst ging der MSV in der 44. Minute mit 1:0 in Führung. Christoph Bergmann hatte von der linken Seite geflankt, und Robert Quaschning konnte per Kopf das Tor erzielen. Praktisch im Gegenzug gelang dem FC Anker Wismar das 1:1 (45.). Und auch der Spielzug war ähnlich: Flanke von außen und Kapitän Fabian Bröcker köpfte unhaltbar ein. Nach dem Seitenwechsel kam der MSV mit ganz viel Druck aus der Kabine und erarbeitete sich sofort wieder beste Torchancen. Zunächst war es zweimal Guido Timper, der mit seinen Kopfballversuchen scheiterte, dann hob Can Kalkavan (54.) den Ball am Torwart und leider auch am Tor vorbei. Anker schlug zurück. Glück für den MSV, dass der Ball nach einem Konter über das MSV- Gehäuse ging (58.). Auch Georg Schumski mit seinem Schussversuch (65.), Guido Timper (80.) nach einer herrlichen Kombination und Dan Röpcke (82.) mit einem Schuss aus Nahdistanz hatten keinen Erfolg. Und wieder waren es die Schlussminuten, die an Spannung kaum zu überbieten waren. Hier hatte der Malchower SV dann das glücklichere Ende auf seiner Seite. Dan Röpcke zog in der 87. Minute aus halblinker Position im Strafraum ab. Sein Schuss wurde abgefälscht und trudelte am langen Eck direkt neben dem Pfosten unhaltbar zum 2:1 ins Tor. Das hingegen mobilisierte bei den Gästen noch einmal alle Kräfte. Der MSV ließ sich aber nicht mehr überraschen und spielte das Ding clever runter. In der Schlussminute nutzte Guido Timper seine Konterchance zum 3:1 (90.). Allein vor dem Torwart stehend, hob er den Ball über den Keeper und schob sicher zum verdienten Schlussstand ein.

Der Malchower SV spielte mit:
Johannes Schnepf, Georg Schumski, Marvin Bartelt, Christian Senkpiehl, Stefan Geers, Christoph Bergmann, Can Kalkavan, Dan Röpcke, Kevin Blumenthal, Robert Quaschning, Guido Timper, Dariusz Kostyk

In der kommenden Woche muss der Malchower SV gleich zweimal ran. Und beide Male in Berlin. Am Mittwoch, dem 18.4.2012 um 18.30 Uhr findet zunächst das Nachholespiel beim BFC Dynamo statt und am Sonntag, dem 22.4.2012 um 14.00 Uhr tritt der MSV beim BFC Viktoria 89 an.

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare