Startseite » Aktuelles

Malchower SV verliert erneut nach schwacher Vorstellung

1. Mannschaft 24.09.2012 07:15 Uhr

"Ich kann mich hier für die Leistung meiner Mannschaft nur entschuldigen. Das war eine ganz schwache Vorstellung, die wir hier gezeigt haben. Wir haben dem BFC zu keiner Zeit Paroli bieten können. Das wird aber Konsequenzen haben. Mit dem Kuschelkurs ist es jetzt endgültig vorbei. Es zählen nur noch Leistungen, unabhängig vom Ansehen, der Stellung oder dem Alter des Spielers!"

Trainer Sven Lange brachte es in der Pressekonferenz auf den Punkt: "Ich kann mich hier für die Leistung meiner Mannschaft nur entschuldigen. Das war eine ganz schwache Vorstellung, die wir hier gezeigt haben. Wir haben dem BFC zu keiner Zeit Paroli bieten können. Das wird aber Konsequenzen haben. Mit dem Kuschelkurs ist es jetzt endgültig vorbei. Es zählen nur noch Leistungen, unabhängig vom Ansehen, der Stellung oder dem Alter des Spielers!" Vor einer ansehnlichen und stimmungsvollen Kulisse war der Malchower SV schnell in Rückstand geraten. Nach einem über die Außenbahn vorgetragenen BFC - Angriff agierte die MSV- Außenverteidigung viel zu zögerlich und ließ den BFC nach Belieben kombinieren, und plötzlich war der Ball im Tor. Aus Nahdistanz schaffte der BFC in der 8. Minute das 0:1. Der MSV versucht schnell wieder ins Spiel zurückzukommen, hatte auch einige ansehnliche Spielzüge aufzuweisen, war aber von einem Torerfolg weit entfernt. Das alles sollte sich in der zweiten Spielhälfte ändern. Der Wille war da, aber bei der Umsetzung tat der MSV sich schwer. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld zeigte der BFC, wie man mit einfachen Mitteln zum Erfolg kommen kann. Mit schnellem Direktpassspiel wurde der MSV demontiert, und es stand 0:2 (58.) Der MSV war jetzt deutlich angeschlagen, und der BFC setzte nach. Erneut war es eine Unachtsamkeit im MSV- Mittelfeld, die dem BFC Tür und Tor öffnete. Paul - Friedrich Kornfeld im MSV - Gehäuse konnte den ersten Angriff zwar noch abwehren, gegen den Nachschuss war aber auch er machtlos. 0:3 nach 68 Minuten. Fast im Gegenzug (71.) gelang Guido Timper per Kopfball nach einer Flanke von Adrian Rakowski der 1:3 Anschlusstreffer. Es bleibt müßig, darüber zu diskutieren, was gewesen wäre, wenn Adrian Rakowski den Hand - Elfmeter in der 84. Minute verwandelt hätte. So aber bleibt eine weitere bittere Niederlage und die Erkenntnis, dass der MSV momentan nicht in der Lage ist, sein wahres Leistungsvermögen abzurufen und guten, erfolgreichen Fußball zu spielen.

Im Spiel gegen den BFC setzte Trainer Sven Lange folgende Spieler ein:
Paul - Friedrich Kornfeld, Georg Schumski, Marvin Bartelt, Stefan Geers, Adrian Rakowski, Can Kalkavan, Marvin Mißfeld, Mathias Wenger, Guido Timper, Felix Freitag, Björn Plate, Kevin Blumenthal, Dariusz Kostyk, Stefan Voß

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare