Startseite » Aktuelles

Malchower SV verliert das "Kellerduell" beim BSC Süd

1. Mannschaft 01.10.2012 07:07 Uhr

Mannschaft und Trainer sollten wieder aufgebaut werden, um beim Brandenburger SC Süd endlich den erhofften "Dreier" einzufahren. Am Ende hat alles nichts genutzt.

Die Woche über wurde viel geredet beim Malchower SV. Mannschaft und Trainer sollten wieder aufgebaut werden, um beim Brandenburger SC Süd endlich den erhofften "Dreier" einzufahren. Am Ende hat alles nichts genutzt. Der Malchower SV verlor beim Tabellenschlusslicht mit 3:1 (1:0) und rutscht nun selber immer weiter ab. Dabei hatte es an der Havel für den MSV gar nicht so schlecht angefangen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Nach einem schnellen MSV-Konter kam der Ball von der rechten Seite vors Tor. Stefan Voß stand goldrichtig, vergab aber aus 8 Metern. Fast im Gegenzug (11.) ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung. Nach schwachem Zweikampfverhalten der MSV-Abwehr konnte Brandenburgs Görisch aus 14 Metern flach einschießen. Anschließend zeigte der MSV sich sichtlich geschockt. Bis zur Pause gelang nicht mehr viel. Im Gegenteil. Paul - Friedrich Kornfeld musste noch einige Glanzparaden zeigen, um den MSV im Spiel zu halten. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der MSV deutlich engagierter und hatte durch Marvin Mißfeld wieder eine gute Torchance (48.), die Brandenburgs Keeper aber zur Ecke klären konnte. Der MSV jetzt mit deutlich mehr Spielanteilen, aber auch sehr anfällig bei Kontern. In der 61. Minute zeigte Paul-Friedrich Kornfeld bei einem Distanzschuss erneut eine Glanzparade, aber nur eine Minute später, nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, schlug der Ball unhaltbar im Winkel zum 2:0 ein. Dem MSV gelang in der 65. Minute der 2:1 Anschlusstreffer. Dariusz Kostyk wurde an der Strafraumgrenze schön frei gespielt und stellte mit einem ansehnlichen Treffer den Anschluss her. Der MSV war jetzt um den Ausgleich bemüht, hatte aber nach wie vor eine hohe Fehlerquote. Und ein solcher Fehler, wieder ein unglückliches Abwehrverhalten, brachte in der 90. Minute die Entscheidung. Görisch stellte mit seinem dritten Treffer den 3:1 Endstand her. Für den MSV bleibt nur die Erkenntnis, dass man auch weiterhin seiner Form hinterher läuft und weiter auf den ersten Sieg hoffen muss.

In Brandenburg spielte der MSV mit:
Paul - Friedrich Kornfeld, Dan Röpcke, Marvin Mißfeld, Kevin Blumenthal, Dariusz Kostyk, Mathias Wenger, Robert Quaschning, Luc - Stephane Nkok, Felix Freitag, Björn Plate, Stefan Voß, Marvin Bartelt, Christoph Bergmann, Mathias Feyerabend

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare