Startseite » Aktuelles

Moral und Geduld bewiesen

Alte Herren 22.10.2012 18:22 Uhr

Am Sonntag standen sich die "Alten Herren" des Malchower SV 90 und des SV Feldberg gegenüber.

Am Sonntag standen sich die "Alten Herren" des Malchower SV 90 und des SV Feldberg, der Überraschungsmannschaft dieses Jahres, gegenüber. Es war ein Vergleich auf Augenhöhe, bei dem die Malchower Moral und Geduld bewiesen. In den ersten 35 Minuten beherrschten die Abwehrreihen das Spiel. Dann traf ein Feldberger D. Witt im Strafraum am Standbein und der fiel um. Foulelfmeter pfiff der Schiri. Entgegen der Fußballerregel, der gefoulte Spieler soll nicht selbst schießen, trat Dirk mutig an. Er visierte den Pfosten an und traf ihn auch. Kurz vor dem Halbzeitpfiff zeigte dann der Malchower Torwart sein Können, als er einen scharfen Schuss aus Nahdistanz parierte.
In der 44. Minute vertrat ein Abwehrspieler Feldbergs seinen Torwart, indem er einen Ball auf der Torlinie mit der Hand abwehrte. Humorlos zeigte ihm der Schiri die rote Karte und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Mit einem butterweichen Schuss prüfte der Malchower Schütze den Torwart. Der Torwart war der Sieger.
Bis zur 70. Minute hielten die Feldberger das 0 : 0 und spielten selber mutig ohne zwingende Aktionen auf Angriff. Ab der 70. Minute war dann jedoch Schluss mit lustig.
70. Minute-Ecke Hellmann, Kopfball Witt -1 : 0.
72. Minute - Flanke Siebrecht, Witt legt auf, Trettin trifft - 2 : 0.
76. Minute - Flanke Meyer, Abwehrversuch, Eigentor - 3 : 0.
80. Minute - Kopfball Johannsen aus ein Meter Entfernung - vorbei. Das wird teuer, Ordnung muss sein.

Den Sieg erspielten: Lindner, Siebrecht, Beyer, Johannsen, Braun, Kahn, Hellmann, Trettin, Witt, Möller, Kahn, Fitzke, Meyer und Mahnke

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare