Startseite » Aktuelles

Alte Herren mit makellose Bilanz

Alte Herren 30.10.2012 10:11 Uhr

Im Nachholespiel der "Alten Herren" in der 1. Halbserie trafen der Malchower SV 90 und die TSG Neustrelitz gegeneinander an.

Im Nachholespiel der "Alten Herren" in der 1. Halbserie trafen der Malchower SV 90 und die TSG Neustrelitz gegeneinander an. Anfang der 2000er Jahre gehörten diese Spiele zu den Höhepunkten der Saison, denn in beiden Teams standen sich die Spieler gegenüber, die auch in der Verbandsliga um Punkte gekämpft hatten. Nachrücker aus diesen Teams gibt es bei den Neustrelitzern schon länger als bei den Malchowern aus bekannten Gründen nicht mehr. Die Malchower konnten ihre Spielstärke aber durch "junge" Spieler aus Nossentiner Hütte und Hohen Wangelin bewahren- ihr Gegner nicht. So entschied auch in diesem Spiel das geringere Durchschnittsalter die Partie.In der ersten Halbzeit schossen die Malchower ein Tor. In der 28. Minute hatte Preljanski Witt steil angespielt, der legte für Trettin auf und es stand 1 : 0. In der zweiten Halbzeit spielten die Neustrelitzer zwar gefällig mit, konnten sich aber nur eine Chance erarbeiten. In der 43. Minute eine Schrecksekunde für die Malchower. D. Witt hatte sich nach einem an ihn verwirkten Foulelfmeter den Ball zurechtgelegt. Er traf auch wieder den Pfosten, der ihn magisch anzuziehen scheint, diesmal sprang das Leder jedoch ins Tor. Sieben Minutenspäter konnte der Torwart einen scharfen Schuss Witt's nur abprallen lassen, Trettin reagierte am schnellsten und staubte zum 3 : 0 ab.Eine Energieleistung vollbrachte M. Möller in der 72. Minute, als er in der eigenen Hälfte angespielt wurde und unaufhaltsam zum gegnerisches Tor marschierte. Dabe ließ er drei Gegner aussteigen und spitzelte mit letzter Kraft den Ball am herausstürzenden Torwart zum 4 : 0 ins Netz. Nach dem verdienten Beifall wurden ihm eine Trage oder ein Sauerstoffzelt angeboten. Lächelnt lehnte er beides ab. Kurz vor Ultimo ließ der Torwart eine scharfe Flanke von Steinhäuser aus mehr als 35 Meter durch die Hände rutschen. D. Witt bedankte sich mit einem Kopfball zum Endstand von 5 : 0.
Somit haben die "Alten Herren" des Malchower SV 90 im 7. Saisonspiel den 7. Sieg erspielt, und auch im Krombacher-Pokal haben sie das Halbfinale erreicht.
In beiden Wettbewerben erzielten sie ein Torverhältnis von 40 : 5. In sechs Spielen konnte der Gegner kein Tor erzielen. Aber, jede Serie geht einmal zu Ende.

Gegen Neustrelitz spielten: Lindner, Siebrecht, Beyer, Johannsen, Steinhäuser, Klenke, Trettin, Hellmann, Preljanski, Möller, Witt, Mahnke und Fitzke

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare