Startseite » Aktuelles

Malchower SV konnte an gute Leistungen der Vorwoche anknüpfen

1. Mannschaft 25.11.2012 20:31 Uhr

In der Folge entwickelte sich ein gutes, spannendes und aktionsgeladenes Fußballspiel mit vielen Emotionen.

Bei der zu Hause noch ungeschlagenen VSG Altglienicke wollte der Malchower SV unbedingt punkten, um den Anschluss in der Tabelle nicht zu verlieren. Und der MSV bot eine starke Leistung. Taktisch gut auf dieses Spiel eingestellt, war die Mannschaft von Beginn an präsent. Auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz brachte die erste Aktion gleich die Führung für den MSV. Beim Abwehrversuch sprang einem VSG - Verteidiger der Ball an die Hand. Elfmeter! Guido Timper übernahm die Verantwortung und zimmerte den Ball unter die Latte. 1:0 für den Malchower SV in der 7. Spielminute. Der Gastgeber zeigte sich nur kurz geschockt, fand dann aber schnell wieder zu seinem attraktiven Direktpassspiel zurück. In der Folge entwickelte sich ein gutes, spannendes und aktionsgeladenes Fußballspiel mit vielen Emotionen. Glück für den MSV, als nach einem schnellen Konter, ein Schuss der Gastgeber an die Querlatte des MSV - Gehäuses krachte. Nur eine Minute später kam Guido Timper nach einer Ecke frei zum Kopfball, traf aber das Tor nicht. Kurz darauf hatte Altglienicke nach einer Ecke ebenfalls eine gute Aktion.  Pech für den MSV, als Björn Plate in der 31. Minute einen schnellen Gegenangriff zum 2:0 abschloss, doch der Linienrichter auf Abseits erkannte. Chancen für mehr waren da, aber mit diesem knappen Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gastgeber auf den Ausgleich, doch die MSV - Hintermannschaft stand sicher. Paul - Friedrich Kornfeld im MSV - Tor konnte sich zudem bei zwei bis drei brenzligen Aktionen auszeichnen. Der MSV verlegte sich jetzt ganz aufs Kontern. So auch in der 70. Minute, als Adrian Rakowski steil geschickt wurde und er erkannte, dass der Torwart der Heimmannschaft zu weit aufgerückt war. Aus gut 40 Metern versuchte er den Ball ins Tor zu schießen. Das gelang leider nicht. Eine Standardsituation brachte den 1:1 Ausgleich. Nach einem unnötigen Foulspiel zirkelte Berlins Torschütze vom Dienst, Benjamin Griesert, den Ball in der 82. Minute über die Mauer ins Tor. Nur eine Minute später konnte Paul - Friedrich Kornfeld einen erneuten Freistoß entschärfen. Aber auch der MSV hatte noch seine Chancen. In der letzten Spielminute bot sich zweimal in Überzahl die Konterchance. Doch auch zweimal wurde der MSV - Angriff abgeblockt. Am Ende blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.

Trainer Sven Lange setzte in Altglienicke folgende Spieler ein:
Paul - Friedrich Kornfeld, Georg Schumski, Stefan Geers, Adrian Rakowski, Christoph Bergmann, Can Kalkavan, Mathias Wenger, Robert Quaschning, Guido Timper, Kevin Blumenthal, Björn Plate, Marvin Bartelt, Marcel Nolde

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare