Startseite » Aktuelles

Malchows A-Jugend mit positiver Bilanz

Nachwuchs 16.12.2012 09:11 Uhr

Die A-Junioren des Malchower SV können nach der Hinrunde der Landesliga Ost sportlich gesehen mit einem guten Ergebnis in die Winterpause gehen.

Die A-Junioren des Malchower SV können nach der Hinrunde der Landesliga Ost sportlich gesehen mit einem guten Ergebnis in die Winterpause gehen. Als Titelverteidiger gestartet, belegen die Schützlinge der Übungsleiter Ralf Schwarz, Volker Tuchardt und Peter Freitag hinter dem VFC Anklam (33) und der TSG Neustrelitz (31) mit 28 Punkten und 63:30 Toren den dritten Platz. Durch den witterungsbedingten Ausfall des letzten Heimspiels hat der MSV im neuen Jahr sogar ein Spiel mehr als die TSG.
Die acht verlorenen Punkte resultieren aus den Niederlagen gegen Anklam (3:6), bei Kickers JuS (2:6) und dem Remis gegen Motor/Süd Neubrandenburg (4:4). Dem gegenüber stehen neun Dreier, in Groß Miltzow (10:1), gegen Triepkendorf (4:2), gegen die TSG Neustrelitz (6:2), in Altentreptow (4:1), gegen Greifswald (5:2), in Friedland (3:2), gegen Grimmen (7:1), in Wolgast (5:3) und gegen Karlsburg (10:0). In der Herbstserie 2012 kamen insgesamt 24 Spieler zum Einsatz, darunter auch einige talentierte B-Junioren. Mit Alex Viterspan war nur ein Spieler in allen 12 Partien dabei. Er brachte es auf 1049 Einsatzminuten. In diesem Ranking folgen ihm Olli Schulz (11/950) und Florian "Erwin" Zarnke (11/939). Auch die verletzungsbedingten Ausfälle einiger Leistungsträger wie Kai Johannsen, Pascal Meyer oder Felix Mahnke wurden gut kompensiert. 30 Gegentore und nur ein Sieg zu Null deuten auf einige Reserven in der Rückwärtsbewegung und der Konzentration hin. Umso positiver fällt das Ergebnis in der Offensive aus. Die 63 erzielten Treffer gehen auf das Konto von 10 Spielern. Am erfolgreichsten war Johannes Köhler. Er erzielte 18 Tore, darunter sechs Doppelpacks und einen Dreier. Olli Schulz traf zweimal vierfach und steht insgesamt bei 15 Toren. Es folgen Nils Nowak mit neun (plus 4 Tore für die B), Alex Viterspan (6) und Pascal Meyer (5). Die größte "Baustelle" für das Team der A-Junioren stellt nach wie vor die doch sehr überschaubare Trainingsbeteiligung dar. Gründe sind vor allem die Ausbildungssituation vieler Spieler, aber leider auch Mangel an Sportsgeist. Darum wird es in der Rückrunde einige Veränderungen geben. Ab Januar trainieren die MSV-Junioren gemeinsam mit der zweiten Männermannschaft. Desweiteren gibt es logistische Überlegungen für auswärtige Spieler.

Die Hallensaison wird wie immer sehr kurz ausfallen. Zwei Turniere sind in Goldberg und Güstrow geplant. Das Hauptaugenmerk gilt der Vorbereitung auf die Rückrunde. Mit potenziellen Testspielgegnern wurde bereits gesprochen. So soll es Duelle mit den A-Junioren des SV Waren 09 und der B-Jugend des PSV Röbel (24.2., 13 Uhr) geben. Beide Teams spielen bekanntlich in der Verbandsliga. Geplant ist auch eine "Pokalrevanche" gegen den Lübzer SV sowie ein Test mit dem SV Rogeez. Aktuell freuen sich aber alle erst einmal auf Gänsebraten und Silvesterparty.

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare