Startseite » Aktuelles

MSV-Junioren holen drei Punkte

Nachwuchs 04.03.2013 10:39 Uhr

Am 14. Spieltag der Landesliga Ost mussten die A-Junioren des Malchower SV die weite Reise zum LSV Triepkendorf antreten.

Am 14. Spieltag der Landesliga Ost mussten die A-Junioren des Malchower SV die weite Reise zum LSV Triepkendorf antreten. Am Ende eines kampfbetonten Spiels standen drei Punkte für den MSV zu Buche. Wie in allen vorangegangenen Partien beider Teams kam es über die gesamte Spielzeit zu einem offenen Schlagabtausch. Die Gastgeber versuchten von der 1. Minute an technische und spielerische Defizite mit großem Kampfgeist zu egalisieren. Den besseren Start erwischte allerdings der MSV. Aus einer gut gestaffelten Abwehr sorgten die Malchower durch schnelles Umkehrspiel immer wieder für Gefahrenmomente. So traf bereits in der 5. Minute Olli Schulz nach toller Vorarbeit von Nils Nowak zum 1:0. Nach etlichen vergebenen Chancen und vielen Abseitspfiffen durch Schiri Dr. Kiefer war es in der 21. Minute Alex Viterspan, der das 2:0 erzielte. Seinen ersten Schuss konnte der LSV-Keeper noch parieren, gegen den Nachschuss war er allerdings machtlos. Der dritte Treffer war die Kopie eines Tores gegen Groß Miltzow. Florian ?Erwin? Zarnke setzte in der 35. Minute zu einem seiner Flankenläufe an und passte präzise auf den in der Mitte lauernden Johannes Köhler. Nach einem Übersteiger und zwei Haken stand es durch seinen 22. Saisontreffer 3:0. In der zweiten Hälfte änderte sich am Spielverlauf nichts. Es ging hoch und runter mit Chancen auf beiden Seiten. In der 55. Minute kamen die Triepkendorfer aus dem Gewühl heraus zum 1:3. Mit diesem Ergebnis ging es am Ende dann auch zum Duschen. Ein besonderes Lob verdiente sich an diesem Tage der erst 16-jährige Torhüter Steffen Evert, der mit einigen Glanzparaden die Malchower Punkte festhielt. Ebenfalls auffällig spielten "Rückkehrer" Felix Mahnke und Außenverteidiger Nils Schriever.
Auf das nächste Heimspiel gegen Kickers JuS am kommenden Samstag (09.03., 10.00 Uhr) sind die MSV-Junioren besonders heiß. Gilt es doch, sich für die bittere 2:6-Niederlage aus dem Hinspiel zu revanchieren.

MSV: Steffen Evert, Florian Zarnke (80. Tommy Bohl), Kai Johannsen, Julian Sagunski (41. Florian Holz), Nils Schriever, Alex Viterspan, Pascal Meyer, Felix Mahnke, Nils Nowak, Oliver Schulz (9. Felix Ponto), Johannes Köhler

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare