Startseite » Aktuelles

Malchower SV mit Auswärtssieg

1. Mannschaft 10.03.2013 19:46 Uhr

Den Führungstreffer für den MSV erzielte Guido Timper in der 29. Minute.

Es wurde viel gesprochen, viel trainiert und viel bewegt in dieser Woche beim MSV. Heraus kam ein beeindruckender Auswärtssieg beim RSV Waltersdorf. War das nun der erhoffte Befreiungsschlag? Das Team von Trainer Sven Lange zeigte sich am Freitagabend jedenfalls mit einer völlig anderen Einstellung, als noch eine Woche zuvor beim Rückrundenauftakt. In Waltersdorf wurde erstmals nach der Winterpause wieder auf Rasen gespielt. Und man sah den Spielern deutlich an, dass sie hier etwas Zählbares mitnehmen wollten. Heraus kam ein sehr kampfbetontes, intensives Spiel, in dem sich beide Seiten nichts schenkten und der MSV am Ende in allen Belangen die Nase deutlich vorn hatte: Die Zweikämpfe wurden gewonnen, der Ball lief gut und schnell durch die eigenen Reihen und das Tor wurde wieder getroffen. Den Führungstreffer für den MSV erzielte Guido Timper in der 29. Minute. Nach einem Angriff über die rechte Seite kam die Flanke präzise vors Tor, und Guido Timper konnte aus Nahdistanz einköpfen. Die Entscheidung hätte schon vor der Pause fallen können. Doch in der 45. Minute verschoss Guido Timper einen Foulelfmeter kläglich. Doch unmittelbar nach dem Seitenwechsel (46.) konnte der MSV, erneut über die rechte Seite angreifend, das 2:0 erzielen. Zdenek Kucera schloss gekonnt mit einem Flachschuss ab. Im Anschluss erhöhten die Gastgeber den Druck und wurden prompt belohnt. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß wurden die Abwehr und Paul - Friedrich Kornfeld überrascht, und der RSV Waltersdorf erzielte das 2:1 (53.). Jetzt wurde es ein richtiges Kampfspiel, und Schiedsrichter Jessen (Berlin) schickte einige Spieler vorzeitig zum Duschen (je 1x gelb/ rot für Waltersdorf und den MSV und 1x rot für den MSV). Aber auch in Unterzahl verkaufte sich der MSV gut. Georg Schumski konnte sogar noch einen schnellen Konter (80.) zum 3:1 Endstand abschließen. Mit diesem positiven Auftreten kann der MSV erhobenen Hauptes dem Derby gegen den 1. FC Neubrandenburg entgegenblicken.

Der MSV spielte in Walterdorf mit:
Paul - Friedrich Kornfeld, Georg Schumski, Zdenek Kucera, Stefan Geers, Adrian Rakowski, Christoph Bergmann, Can Kalkavan, Robert Quaschning, Guido Timper, Felix Freitag, Björn Plate, Robin Demeter, Mathias Feyerabend, Alexander Fogel

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare