Startseite » Aktuelles

Malchower SV mit Unentschieden im Heimspiel

1. Mannschaft 08.04.2013 07:15 Uhr

Ein Sieg sollte es werden, um so mit den drei Punkten auf der Haben - Seite weiteren Anschluss an das gesicherte Mittelfeld der Tabelle zu finden.

Im fälligen Oberliga - Heimspiel des Malchower SV gegen den Brandenburger SC Süd sollte unbedingt an die positiven Leistungen der letzten Spiele angeknüpft werden. Ein Sieg sollte es werden, um so mit den drei Punkten auf der Haben - Seite weiteren Anschluss an das gesicherte Mittelfeld der Tabelle zu finden. Es sollte keine einfache Aufgabe werden, da auch die Gäste aus der Havelstadt mit dem Rücken zur Wand stehen, und gegen den drohenden Abstieg kämpfen. Und der MSV tat sich schwer. Zwar begann er mit viel Elan, hatte zunächst auch mehr Spielanteile, aber mit zunehmender Spieldauer wurde auch der BSC immer besser. Dennoch lagen am Ende der ersten Halbzeit die besseren Torchancen auf Seiten des MSV. Immer wieder wurde über die rechte Seite viel Druck gemacht, doch alle Hereingaben blieben ungenutzt. Auch ein Distanzschuss von Björn Plate (44.) ging knapp über das Tor.  Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich zunächst ein relativ ausgeglichenes Spiel. Aber der MSV musste einige Male das Glück bemühen, um nicht in Rückstand zu geraten. So in der 51. Minute, als ein Gäste - Kopfball knapp über das Tor ging und in der 60. Minute, als Paul - Friedrich Kornfeld mit einer Glanzparade klärte. Mit dem Gegenzug, der mit einem Schuss an das Außennetz abgeschlossen wurde, leitete der MSV seine stärkste Spielphase ein. In der 63. Minute kombinierte sich der MSV, eingeleitet mit einem Ballgewinn durch Christoph Bergmann, schnell und geschickt durch das Mittelfeld. Und es blieb auch Christoph Bergmann vorbehalten, diesen Spielzug mit dem 1:0 für den MSV abzuschließen. Der MSV setzte auch sofort nach. Erneut war es ein schneller Konter, mit dem die Abwehr der Brandenburger ausgespielt wurde. BSC - Keeper Brosius konnte zunächst noch klären, aber im Nachsetzen erzielte Can Kalkavan das 2:0 (66.). Jetzt schien alles gelaufen zu sein für den MSV. Aber es kam wieder einmal aller anders. Zwei Unachtsamkeiten im Defensivverhalten brachten den Gästen in der 84. und 87. Minute noch die Tore zum 2:2. Bitter für den MSV, dass man sich durch eigene Fehler noch um den verdienten Sieg gebracht hatte. Trotzdem blicken wir optimistisch nach vorn. Mit diesem Unentschieden hält der MSV seine Positiv - Serie aufrecht. Und die verlorenen Punkte werden bestimmt in den nächsten Spielen zurückgeholt.

 

Im Spiel gegen den BSC setzte Trainer Sven Lange folgende Spieler ein:
Paul - Friedrich Kornfeld, Georg Schumski, Zdenek Kucera, Stefan Geers, Christoph Bergmann, Can Kalkavan, Mathias Wenger, Robin Demeter, Alexander Fogel, Felix Freitag, Björn Plate, Kevin Blumenthal

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare