Startseite » Aktuelles

Erste Halbzeit 5:0, zweite Halbzeit 2:3 = 7:3

Alte Herren 16.04.2013 08:56 Uhr

Im fälligen Punktspiel traten die "Alten Herren" des Malchower SV 90 bei der TSG Neustrelitz an. Es wurde ein Spiel mit zwei total unterschiedlichen Halbzeiten.

Der Sekundenzeiger hatte noch keine zwei Umdrehungen vollendet, als es das erste Mal im Neustrelitzer Kasten klingelte. M. Schümann, von M. Hennecke glänzend fregespielt, legte sich an der Strafraumgrenze den Ball auf seinen starken linken Fuss zurecht und zog ab. Obwohl der Neustrelitzer Torwart um die zwei Meter groß war, hatte er gegen den scharfen Schuss keine Chance. In der 10. Minute spielte "Willi" Witt im Strafraum drei Gegner aus und schob den Ball aus acht Meter gekonnt ins Tor. Schlitzohrig staubte M. Möller in der 30. Minute zum 3 : 0 ab. Keine zwei Minuten später nahm M. Hennecke einen langen Ball von D. Witt gekonnt an. Den ersten Schuss konnte der Torwart noch abwehren, gegen den Nachschuss war er machtlos. In der 37. Minute zeichnete sich Malchows Torwart aus, indem er einen Handelfmeter zur Ecke abwehrte. Eine Minute vor der Halbzeitspause spielte P. Kahn vom eigenen Strafraum einen Steilpass in die Neustrelitzer Hälfte. M. Möller überlief den an der Mittellinie stehenden letzten Mann des Gegners, spielte den Torwart aus und schoss das Leder locker zum 5 : 0 ins Gehäuse.
In der zweiten Halbzeit spielte man dann verständlicher weise nicht mehr so konzentriert. Einen weiteren Elfmeter in der 45. Minute verwandelte der Schütze zum 1 : 5. In der 60 Minute warf der Malchower Torwart einen Abwurf nicht zum eigenen Mann, sondern zum Gegner. Steilpass, Querpass, Schuss - 2 : 5. In der 70. Minute erzielte D. Witt zur Abwechslung einmal mit dem rechten Fuss ein Tor. Gewöhnlich braucht er das rechte Bein nur, um nicht umzufallen. Dann verfiel die Abwehr der Malchower in kollektiven Tiefschlaf und ermöglichte den Neustrelitzern das 3 : 6 in der 73. Minute. Eine Minute vor dem Spielende ließ man den Ball noch einmal über sieben Stationen laufen. Zum Schluss landete der Ball bei M. Schümann, der seinen Gegenspieler austrickste und das 7 : 3 für den Malchower SV 90 erzielte.

Den Sieg erspielten: Lindner, M. Steinhäuser, Beyer, S. Steinhäuser, Trettin, Hellmann, Kahn, Schümann, Hennecke, Witt, Möller, Müller, Mahnke und Johannsen

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare