Startseite » Aktuelles

Das Schießpulver war feucht

Alte Herren 15.05.2013 07:49 Uhr

Gewöhnlich schießen die "Alten Herren" des Malchower SV 90 Tore am Fließband. Diesmal war ihr Schießpulver aber feucht.

Gewöhnlich schießen die "Alten Herren" des Malchower SV 90 Tore am Fließband. Diesmal war ihr Schießpulver aber feucht. Das Punktspiel gegen den SV Feldberg begann mit einer Schrecksekunde. Bereits beim ersten Zweikampf in der zweiten Minute verletzte sich M. Trettin so schwer, dass er ausgewechselt werden musste. Bis zur 10. Minute wurden zwei Feldberger Spieler wegen Verletzungen ebenfalls ausgewechselt. Eine Zerrung in der 30. Minute setzte D. Johannsen außer Gefecht. Fußball wurde auch gespielt.
In der 4. Minute erzielte Hennecke nach einer Flanke von Hellmann das 1 : 0. Dann passierte hüben wie drüben nicht viel. Die Chancen der Malchower aufzulisten würde
Seiten ausfüllen, nur Tore erzielten sie nicht. Ihr Schießpulver war wohl feucht geworden.
In der 57. Minute wurde einem Malchower Spieler im Strafraum aus drei Meter, von der Seite der Ball scharf an den angelegten Oberarm geschossen. Zur Verwunderung von allen pfiff der Schiri Handelfmeter und es stand 1 : 1. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff.
So richtig traurig waren die Spieler über das Unentschieden nicht, hatte man doch bis dahin alle Spiele gewonnen.
Den verletzten Spielern gute Besserung.

Für Malchow waren Lindner, Rösler, Preljanski,M. Steinhäuser, Sagunski,
Kahn, Hellmann, Hennecke, Witt. Möller, Müller,Johannsen und Trettin im
Einsatz.

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare