Startseite » Aktuelles

Malchower SV sichert sich mit Heimsieg den Klassenerhalt

1. Mannschaft 26.05.2013 17:03 Uhr

Mit diesem Sieg hat der MSV mit dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun. Es wird also auch in der nächsten Saison Oberligafußball in Malchow geben.

Der Malchower SV wollte unbedingt an die guten Leistungen beim SV Lichtenberg 47 anknüpfen und dem heimischen Publikum sowie den zahlreichen Fans einen Heimsieg bescheren und somit den Klassenerhalt sichern. Beides gelang. Und es wurde ein spannendes, Nerven aufreibendes Spiel. Vom Anpfiff an übernahm der MSV die Initiative. Bereits in der zweiten Minute gelang die 1:0 Führung. Guido Timper wurde steil geschickt, hob den Ball über den zögerlich herauslaufenden Gästetorwart und schob ins leere Tor ein. Auch in der Folgezeit hatte der MSV mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Allein in der 9. Minute konnte Altglienickes Keeper zweimal parieren. Ein Kopfball von Björn Plate verfehlte das Tor nur knapp (13.). Nach einem schnellen MSV - Konter in der 24. Minute legte Guido Timper den Ball an seinem Bewacher vorbei und schoss ins lange Eck zum 2:0 ein. Der MSV hätte noch vor der Pause alles klarmachen können, doch Felix Freitag (25.) scheiterte mit seinem Kopfball am Torwart und Robin Demeters Abschluss landete am Außenpfosten. Auch nach dem Seitenwechsel dominierte der MSV diese Partie und hatte seine Torchancen, die aber alle ungenutzt blieben. Und plötzlich waren auch die Gäste wieder im Spiel. Einen Freistoß, aus 20 Metern in Richtung Dreiangel gezirkelt, hielt Paul - Friedrich Kornfeld großartig, doch dann wurde er von seinen Vorderleuten im Stich gelassen, die nicht nachsetzten und so den Gästen den Anschlusstreffer zum 2:1 (59.) ermöglichten. Der MSV fing sich aber schnell wieder, doch das alte Lied blieb: Die Torchancen wurden nicht konsequent genutzt. Ja, selbst beste Einschussmöglichkeiten wurden vergeben. Die Schlussphase dieses Spiels hatte es in sich und war nichts für schwache Nerven. Erneut war es ein Freistoß, der dem MSV Probleme bereitete. Auch hier konnte "Korni" zunächst klären. Der erste Nachschussversuch wurde auch noch abgewehrt, doch dann war der Ball im Tor. 2:2 in der 87. Minute. Aber der MSV wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen, und die Chance hierzu ergab sich in der Nachspielzeit. Einen steilen Pass in die Tiefe erlief sich Björn Plate. Erneut reagierte Altglienickes Keeper zu spät. Plate hob den Ball über den Torwart. Zwar konnte ein Verteidiger auf der Linie klären, doch der Gästetorwart foulte Björn Plate elfmeterreif. Der Pfiff des guten Schiedsrichters erfolgte auch prompt. Alexander Fogel übernahm die Verantwortung und verwandelte den Strafstoß sicher zum 3:2 Endstand. Mit diesem Sieg hat der MSV mit dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun. Es wird also auch in der nächsten Saison Oberligafußball in Malchow geben.

 

Trainer Sven Lange setzte gegen die VSG Altglienicke folgende Spieler ein:
Paul - Friedrich Kornfeld, Georg Schumski, Marvin Bartelt, Zdenek Kucera, Christoph Bergmann, Can Kalkavan, Robin Demeter, Alexander Fogel, Guido Timper, Felix Freitag, Björn Plate, Kevin Blumenthal, Robert Quaschning

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare