Startseite » Aktuelles

MSV-Junioren mir erneutem Schützenfest

Nachwuchs 03.09.2013 05:53 Uhr

Am Ende eines sehr einseitigen Spiels bei der SG Zetor Benz gingen die Inselstädter mit einem klaren 11:1 Erfolg vom Platz.

Am 3. Spieltag der Landesliga war Malchows A-Jugend bei der SG Zetor Benz zu Gast. Am Ende eines sehr einseitigen Spiels gingen die Inselstädter mit einem klaren 11:1 Erfolg vom Platz.

Die Benzer spielen in dieser Saison nach dem ?Norweger-Modell?, das heißt 9 Feldspieler und ein Torwart plus 2 Einwechsler auf Großfeld. Der Gegner muss sich der Spielstärke anpassen, darf aber dreimal öfter wechseln.

Bereits in der 6. Minute erzielte Nils Nowak per Strafstoß nach Foul an Richard Kluth den Führungstreffer. Kurz darauf erhöhte er nach Flanke von Alex Viterspan auf 2:0. In der 15. Minute sorgte Dennis Niemann im Nachschuss für den dritten Treffer. Zum 4:0 traf Alex Viterspan wenig später aus spitzem Winkel mit einem Schlenzer ins lange Eck. Das Tor des Tages erzielte in der 30. Minute Kapitän Moritz Jarchow. Sein Freistoß-Hammer aus 25 Metern ging rechts an der Mauer vorbei und schlug unhaltbar im linken Eck ein. ?Was für ein Strich!?, war der Kommentar von Nils Holst.

Bis zur Halbzeitpause brannten die MSV-Jungs dann ein regelrechtes Feuerwerk ab. Die Tore fielen nun im 2-Minuten-Takt. Der ?Slalomlauf? von Erik Kowalzek sorgte für den sechsten Treffer. Einen Fehlabwurf des Benzer Torhüters holte sich Alex Viterspan und traf zum 7:0. In der 38. erhöhte er per Heber in den Dreiangel. Danach zog Dennis Niemann aus 20 Metern halbrechts einfach mal ab und kam so zu seinem zweiten Torerfolg in diesem Spiel. Kurz vor der Pause sorgte der pfeilschnelle Nils Nowak mit einem Solo für den Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte gingen die MSV-Junioren wegen des hohes Vorsprunges etwas gemächlicher an. Es dauerte bis zur 55. Minute, ehe Danny Mischkar endlich erfolgreich war, nachdem er in der ersten Hälfte etliche Großchancen ausgelassen hatte.

Aufgrund schwindender Kräfte und einiger personeller Umstellungen blieb es am Ende bei den 11 MSV-Toren. Die Gastgeber ihrerseits kamen in der 80. Spielminute per Foulstrafstoß zum viel umjubelten Ehrentreffer.

Am kommenden Samstag (10.00 Uhr) erwarten Malchows A-Junioren in der zweiten Runde des Landespokals mit dem Verbandsliga-Spitzenreiter 1. FC Neubrandenburg ein anderes Kaliber auf dem Waldsportplatz. Mal sehen, der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze.

MSV: Steffen Evert, Tom Lingner (50. Lucas Diercks), Moritz Jarchow, Richard Kluth, Tommy Bohl (55. Nico Hülsewig), Dennis Niemann, Eric Kowalzek, Nils Nowak (70. Tom Cybart), Alex Viterspan, Danny Mischkar

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare