Startseite » Aktuelles

Pokalspiel der "Alten Herren" in Cölpin

Alte Herren 10.09.2013 14:52 Uhr

Starker Auftritt der "Alten Herren" des Malchower SV 90!

Im Pokalspiel der "Alten Herren" überzeugten die Spieler des Malchower SV 90 mit einer starken Mannschaftsleistung bei der SV Cölpin. Nach dem ersten Abtasten, der Gegner spielt in der Staffel Nord der "AH", erspielten sich die Malchower eine Reihe erstklassiger Torchancen. Doch auch der Gegner zeigte, dass auf dem flachen Land Fußball gespielt werden kann. So stand es nach 40 Minuten gerechterweise 0 : 0. Um so abwechslungsreicher verlief die zweite Halbzeit. Zunächst hatten die Cölpiner ihre Möglichkeiten, von denen sie in der 46. Minute eine nutzten. Sie spielten klick-klack im Malchower Strafraum, ein schöner Pass, ein trockener Schuss und es stand 0 : 1. Dann war aber Schluss mit lustig. Angetrieben von M. Steinhäuser, A. Hellmann und M. Schümann rollte nun Angriff auf Angriff auf das Cölpiner Tor. M. Möller zirkelte eine Ecke an den langen Pfosten, Witt köpfte an die Querlatte, Schümann drosch das Leder knapp vorbei und Möller verpasste eine Eingabe um Fußspitzenlänge. In der 62. Minute zeigte "Willi" Witt dann seine Torjägerqualität. Mit einem sogenanntan Hechtflugkopfball beförderte er einen Querschläger eines Cölpiners zum 1 : 1 in die Maschen. In der 65. Minute hämmerte M. Schümann unbeabsichtigt D. Witt aus fünf Meter einen Gewaltschuss an die Schläfe. Bums, da lag er auf dem Rasen und wusste nicht, wo er war. Er scheint jedoch einen harten Kopf zu haben, denn er erholte sich schnell ohne erkennbare Ausfälle. In der 70. Minute krönte M. Steinhäuser seine klasse Leistung mit dem 2 : 1. Er erkämpfte an der Mittellinie den Ball, nahm Tempo auf, umspielte zwei Gegner, spielte mit Schümann einen Doppelpass, narrte einen weiteren Gegner und schoss scharf von der Strafraumgrenze den Ball ins Tor. Wäre diese Spielszene in der Bundesliga passiert, hätte man sie X mal im Fernsehen wiederholt. In der 77. Minute zelebrierte man dann noch einmal Fußball. Angriff des Gegners abwehren, mit einem Steilpass das Mittelfeld überbrücken, dann Witt auf Schümann, der auf Hellmann, wieder auf Schümann, quer ablegen auf Witt, Torwart auskucken und souverän vollenden. So schön kann Altherrenfußball sein. Der nächste Auftritt der "Alten Herren" vor eigenem Publikum findet am 22. September, um 10.00 Uhr, auf dem Waldsportplatz gegen die TSG Neustrelitz statt.

Über den Sieg in Cölpin freuten sich: Lindner, Siebrecht, Trettin, Rösler, Hellmann, Hennecke, M. Steinhäuser, Schümann, Kahn, Witt, Fitzke und Möller.

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare