Startseite » Aktuelles

Malchower SV weiter sieglos

1. Mannschaft 16.09.2013 07:13 Uhr

Es war jedoch auch zu sehen, dass spielerisch ein deutlicher Aufwärtstrend zu verzeichnen ist.

Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel brachten es beide Trainer auf den Punkt. Gästetrainer Helmut Fritz: "Das war ein absolut glücklicher Sieg..." Und Trainer Sven Lange analysierte richtig..." Das Spiel heute haben wir nicht hinten sondern vorne verloren." Was er meinte, konnten die zahlreichen Zuschauer und MSV - Anhänger mit eigenen Augen sehen. Die Abwehr stand relativ sicher, doch im Angriff wurden selbst beste Torchancen vergeben. Es war jedoch auch zu sehen, dass spielerisch ein deutlicher Aufwärtstrend zu verzeichnen ist. Auf Seiten des MSV hatten sich alle vorgenommen, möglichst nahtlos an die guten Leistungen im Pokalspiel gegen Greifswald anzuknüpfen. Dem entsprechend motiviert begann das Team. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Das brachte die notwendige Sicherheit, und so entwickelte sich ein ganz munteres Spiel mit leichter optischer Überlegenheit für den MSV. Noch dazu stimmte die Kulisse. Die Stimmung auf den Rängen war gut. Beste Voraussetzungen für einen schönen Fußballabend. Und die Akteure auf den grünen Rasen spielten mit. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff über die starke rechte Seite kam der Ball von Robin Demeter vors gegnerische Tor und aus dem Gewühl heraus konnte Kevin Blumenthal im zweiten Nachsetzen zum 1:0 (17.) verwandeln. Endlich mal eine Führung des MSV. Doch die Freude darüber währte nur kurz. Einen abgewehrten Freistoßball zimmerte Strausbergs Neumann von der Strafraumgrenze unhaltbar zum 1:1 (25.) in den Winkel. Sofort war auch wieder die Unsicherheit aufseiten des MSV da. Die Aktionen waren nicht mehr zwingend. Bloß keine Fehler machen. Nach dem Seitenwechsel wollte es der MSV dann wieder besser machen. Hatte auch gute Chancen, wurde aber eiskalt erwischt. Eine Reihe von unglücklichen Verkettungen und die fehlende Achtsamkeit führten in der 51. Minute zum 1:2 für die Gäste. Bis zum Spielende blieb noch genug Zeit das Resultat zu verbessern. Chancen, gute Chancen, waren da, wurden aber alle vergeben, sodass es am Ende bei dieser erneuten Niederlage blieb.


Der MSV spielte mit:
Robert Leonhardt, Georg Schumski, Marvin Bartelt, Philipp Keup, Robin Demeter, Alexander Fogel, Björn Plate, Kevin Blumenthal, Robert Quaschning, Mathias Feyerabend, Christian Senkpiehl, Sava Mihajlovic, Viana Dos Santos

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare