Startseite » Aktuelles

MSV-Junioren mit Punktgewinn

Nachwuchs 25.09.2013 08:33 Uhr

Nach der 0:4-Heimpleite gegen den Güstrower SC haben Malchows A-Junioren mit einem 5:5 beim SV Plate wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Nach der 0:4-Heimpleite gegen den Güstrower SC haben Malchows A-Junioren mit einem 5:5 beim SV Plate wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Jeweils fünf Gegentreffer resultierten nicht vordergründig aus Abwehrfehlern, sondern waren ein Beleg für 90 Minuten offenem Schlagabtauschs. Einer der Zuschauer brachte es am Ende auf den Punkt: "Dieses Spiel hat keinen Verlierer verdient!". Den besseren Start erwischten die Gastgeber mit dem Führungstreffer in der 3. Minute. Die Antwort der MSV-Jungs ließ nicht lange auf sich warten. Als Alex Viterspan (14.) sich auf der linken Außenbahn energisch durchsetzte, mustergültig flankte, konnte Danny Mischkar am langen Pfosten einschieben. In der 29. Minute gab es Freistoß für den MSV nach zahlreichen Möglichkeiten für beide Teams. Nico Hülsewig wählte die rustikale Art. Der Ball wurde kurz abgewehrt, der quirlige Danny Mischkar reagierte am schnellsten und es stand 2:1. Im Gegenzug konnten allerdings die Randschweriner wieder jubeln. Mit mehr Konzentration in der Folge erreichten die MSV-Junioren ein leichtes Übergewicht. Kurz vor der Pause gab es wieder Freistoß für die Inselstädter. Gefühlvoll und unhaltbar schlug der Ball, von Nils Nowak getreten, im linken oberen Eck ein. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Plater, angetrieben von ihrem lautstarken Anhang, merklich den Druck. Daraus ergaben sich aber auch Konterchancen. So schickte Kapitän Richard Kluth (62.) Alex Viterspan auf die Reise, der ging Richtung Tor, sah den mitgelaufenen Lucas Diercks, legte quer und es stand 4:2. Mit einem Doppelschlag (71./80.) konnten die Gastgeber allerdings wieder ausgleichen. Die Dramatik war nun auf dem Höhepunkt. Nur eine Minute nach dem Ausgleich erreichte ein langer Ball aus der MSV-Abwehr den pfeilschnellen Alex Viterspan und ?Viti? verwandelte zum 5:4. Auf dem Weg zum sechsten Malchower Treffer wurde er dann derart rüde von den Beinen geholt, dass er leider verletzt ausscheiden musste. Das komplette Team wünscht dem Goalgetter gute Besserung. In der Nachspielzeit gab es dann noch einmal Freistoß für die Gastgeber. Der Ball prallte von der MSV-Mauer zurück vor die Füße eines Plater Spielers, dessen unhaltbare Bogenlampe für das Remis sorgte. Aufgrund der gezeigten Leistung gehen Malchows A-Junioren voller Zuversicht an die nächsten schweren Aufgaben. Am kommenden Sonntag (29.9., 10 Uhr) erwarten sie den Lübzer SV und am 5.10. geht es in Grabowhöfe gegen den PSV Röbel.

MSV: Steffen Evert, Tom Lingner, Richard Kluth, Tommy Bohl, Nico Hülsewig, Dennis Niemann, Nils Nowak, Eric Kowalzek, Lucas Diercks. Danny Mischkar (54. Maximilian Hagen), Alex Viterspan (85. Tom Cybart)

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare