Startseite » Aktuelles

Malchower SV mit deutlichem Testspielsieg gegen den TSV Friedland

1. Mannschaft 17.02.2014 07:05 Uhr

Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich der MSV deutlich präsenter und aktiver in der Zweikampfführung.

Mit einem deutlichen 7:0 (2:0) Sieg gegen den Verbandsligisten TSV Friedland setzte der Malchower SV seine Vorbereitung auf die Oberligarückrunde fort. Den Führungstreffer für den MSV erzielte Essama Etogo in der 18. Minute. Das hohe Zuspiel im Strafraum nahm er sauber an, legte sich den Ball zurecht und vollendete sicher zum 1:0. Noch vor dem Seitenwechsel konnte Gordon Grotkopp auf 2:0 (38.) erhöhen. Einem abgewehrten Freistoß setzte er nach und vollendete aus Nahdistanz. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich der MSV deutlich präsenter und aktiver in der Zweikampfführung. Zwangsläufig wurde auch die spielerische Überlegenheit deutlicher, und auch die Torchancen häuften sich. In der 51. Minute vertändelte die gegnerische Abwehr den Ball. Patrick Dertwinkel setzte nach und erzielte gekonnt mit dem Außenrisst das 3:0. Anschließend wurde auf dem Platz Sirtaki getanzt, denn es wurde griechisch. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld marschierte Essama Etogo über die rechte Außenbahn und legte den Ball dann an die Strafraumgrenze zurück. Da stand Demitrios Konstantinou und schoss zum 4:0 (53.) ein. Das 5:0 (65.) machte wieder Patrick Dertwinkel. Ein Pass aus der MSV - Abwehr heraus wurde abgefälscht. Patrick Dertwinkel kam an den Ball und hob ihn über den Torwart hinweg ins Tor. Die beiden letzten Tore zum 6:0 (76.) und 7:0 (83.) blieben Nikolaos Makridis vorbehalten. Zunächst schloss er einen schnell vorgetragenen Spielzug ab. Den Endstand erzielte er dann freistehend aus Nahdistanz. Das deutliche Ergebnis spiegelt vor allem den Spielverlauf in der zweiten Halbzeit wieder. Am Ende fiel es vielleicht etwas zu hoch aus, denn die Gäste aus Friedland zeigten eine couragierte Leistung und hatten auch drei gute Chancen. Der MSV hingegen zeigte sich schon gut vorbereitet auf die schwierige Aufgabe in der Oberliga.

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare