Startseite » Aktuelles

Der Malchower SV gewinnt auch sein letztes Testspiel

1. Mannschaft 23.02.2014 21:07 Uhr

Für den MSV ist mit diesem schwer erkämpften Sieg die Zeit der Vorbereitung vorbei.

Zum letzten Testspiel vor dem Start in die Rückrunde der Fußballoberliga hatte sich der Malchower SV mit dem FC Mecklenburg Schwerin, ein Spitzenteam der Verbandsliga, eingeladen. Und die Schweriner machten es dem MSV dann auch sehr schwer. Früh wurde der Spielaufbau des MSV gestört, und die Stürmer setzten die MSV - Abwehr immer wieder unter Druck. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld und einem zu passiven Abwehrverhalten gingen die Landeshauptstädter in der 24. Minute sogar mit 0:1 in Führung. Das Tor aber wirkte wie ein Wecksignal für den MSV. Plötzlich war der MSV präsenter und konnte sein Spiel aufziehen. Ein schnell vorgetragener Spielzug, bei dem der Ball geschickt in den Rückraum gepasst wurde, brachte in der 30. Minute das 1:1. Alexander Fogel war der Torschütze. Das 2:1 (34.) wurde nach ähnlichem Muster erzielt. Romeo legte den Ball auf Patrick Dertwinkel zurück und der zirkelte das Leder aus 18 Metern zum Führungstreffer in den Winkel. Nach dem Seitenwechsel war es dann der MSV, der sofort Druck auf die Gäste ausübte. Der MSV hatte auch seine Torchancen, doch zum Erfolg kam der Verbandsligist. Der MSV wurde in der 52. Minute ausgekontert. Erneut war das Abwehrverhalten nicht konsequent genug und Schwerin konnte das 2:2 erzielen. Aber auch dieses Mal kam der MSV  wieder ins Spiel zurück und erzielte die erneute Führung. Mit geschicktem Kombinationsspiel setzte der MSV sich im gegnerischen Strafraum fest und konnte nur durch ein Foulspiel gebremst werden. Der Schiedsrichter ließ Vorteil laufen und Essama Etogo vollendete mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 3:2. Anschließend wurde fleißig durchgewechselt. Torchancen gab es noch auf beiden Seiten, doch ein Treffer fiel nicht mehr. Für den MSV ist mit diesem schwer erkämpften Sieg die Zeit der Vorbereitung vorbei. Jetzt gilt es! Am nächsten Sonntag geht es zum Rückrundenauftakt zum FC Pommern Greifswald.

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare