Startseite » Aktuelles

MSV-Junioren machen Liga spannend

Nachwuchs 08.04.2014 08:02 Uhr

Nach den schmerzlichen Niederlagen in Güstrow und Plate musste Malchows A-Jugend zum Spitzenreiter Lübzer SV

Nach den schmerzlichen Niederlagen in Güstrow (0:2) und gegen Plate (2:6) musste Malchows A-Jugend zum Spitzenreiter Lübzer SV. Von Beginn an agierten die Gastgeber gewohnt spielstark. Der MSV setzte Kampfgeist und ein schnelles Umkehrspiel dagegen. Es entwickelte sich eine äußerst temporeiche Partie. In der 25. Minute wurde MSV-Keeper Julian Stender überflankt und der am langen Pfosten lauernde Lübzer köpfte das 1:0. Die MSV-Jungs blieben dennoch konzentriert und kamen kurz vor der Pause zum Ausgleich. Alex Viterspan "tanzte" die komplette Abwehr des Gastgebers aus und ließ dem Torhüter keine Chance. Im zweiten Durchgang das gleiche Bild: Lübz mit mehr Ballbesitz und Malchow mit gefährlichem Konterspiel. Die Abwehr um Kapitän Richard Kluth stand sehr sicher und Schlussmann Julian Stender parierte einige Male glänzend. Mit zunehmender Spieldauer und nachlassenden Kräften der Lübzer Verteidiger kam die enorme Schnelligkeit von Alex Viterspan immer mehr zum Tragen. Viti entwischte seinen Gegenspielern reihenweise. So in der 62. Minute, als er nach einem langen Sprint für Nils Nowak servierte. Der "sagte" Danke und traf aus 30 Metern in den Winkel - am Spielfeldrand hieß es: "Geiles Tor"!
Die Schlussphase war an Dramatik kaum zu übertreffen. Wütende Angriffe der Lübzer verteidigten die MSV-Junioren mit Mann und Maus. Und Viti lauerte im Mittelkreis. Ein langer Abwehrball und ein wiederum aufreizend weit vor seinem Kasten postierter LSV-Keeper ermöglichten, dass sein Kopfball von der Strafraumgrenze per Bogenlampe im leeren Tor landete (85.). Der noch recht junge Lübzer Trainer erwies sich nach dem Schlusspfiff als schlechter Verlierer und erbat sich in der Berichterstattung, nicht von einer Überlegenheit des MSV zu sprechen. Vorteile in Puncto Cleverness, guter Abwehrorganisation und Effektivität vor dem Tor dürften aber nicht einmal ihm entgangen sein. Malchows A-Jugend geht nun in die Vorbereitung auf das Müritzderby. Am Freitag, den 25.04. um 19 Uhr empfangen sie dann den PSV Röbel.

MSV: Julian Stender, Dennis Niemann (65. Lucas Diercks), Richard Kluth, Julian Sagunski, Tommy Bohl, Felix Mahnke, Nico Hülsewig, Steffen Evert, Alex Viterspan, Nils Nowak (83. Tom Lingner), Danny Mischkar (46. Pascal Meyer)

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare