Startseite » Aktuelles

Mit links ins Pokalfinale

Alte Herren 04.05.2014 09:49 Uhr

Mit "links" sind die "Alten Herren" des Malchower SV 90 ins Pokalfinale um den Lübzer Pokal gezogen.

Nachdem die "Alten Herren" des Malchower SV 90 kampflos das Achtel- und Viertelfinale "überstanden" hatten, wartete im Halbfinale am 1. Mai der SV HANSE Neubrandenburg auf dem Datzeberg in Neubrandenburg.
Während der Trainer der "AH" in den Punktspielen bei der Aufstellung die Qual der Wahl hatte, schnürte er diesmal als einziger Ergänzungsspieler die Töppen.
Nach kurzem Abtasten war D. Witt in der 4. Minute Nutznießer eines Querschlägers eines Abwehrspielers. Annehmen, den Ball auf links legen und ins kurze Eck abziehen und es stand 1 : 0.
In der 28. Minute ein direkter Freistoss, ca. 30 Meter vor dem Tor. M. Schümann legte sich das Leder zurecht und platzierte, nicht einmal sehr scharf, dasselben fast genau in den Dreiangel, natürlich mit links.
Hanse Neubrandenburg hatte zwar auch einige Chancen, in Angst und Schrecken haben sie die Abwehr um Th. Bielefeld und M. Trettin nicht versetzt. Eine Bank war auch Ralf Schwarz im Tor der Malchower,
was seine Vorderleute nicht klärten, war seine Beute- klasse.
In der 66. Minute dann ein Höhepunkt im Spiel. M. Schümann schickte D.. Witt steil. "Willi" machte den Buckel krumm und legte einen Sprint über gut 30 Meter hin und vollendete womit, natürlich mit links zum 3 : 0.
Danach hat er zwar gepumpt wie ein Maikäfer, aber gestrahlt wie ein Pfannkuchen.
Kurz vor Schluss haben die "Alten Herren" des Malchower SV 90 den Gegner dann noch einmal demontiert. Nach Passfolgen über mehrere Stationen wurde M. Steinhäuser von D. Witt in Szene gesetzt.
Und womit erzielte er, für den Torwart nicht haltbar das 4 :0, natürlich mit links.
Wie gesagt, mit "links" sind die "Alten Herren" des Malchower SV 90 ins Pokalfinale um den Lübzer Pokal gezogen.

Diebisch gefreut haben sich: Schwarz, Fitzke, Bielefeld, M.Steinhäuser, Trettin, Schümann, Kahn, Hellmann, Müller, Johannsen, Witt und Peters.

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare