Startseite » Aktuelles

A-Junioren mit Unendschieden in Neukloster

Nachwuchs 13.05.2014 20:55 Uhr

Nach den beiden sehr guten Spielen, die die Jungs siegreich gestalten konnten, folge heute die schlechteste Saisonleistung der A-Junoren des MSV 90. Viele Ausfälle, durch Verletzung und Sperren, sorgten für eine Umstellung der Mannschaft. So waren 3 B Junioren mit dabei.

So reiste man nach Neukloster zum VfL Blau-Weiß. Tage zuvor war im Internet solche Sätze zu lesen wie: ?So morgen wird Neukloster nackig gemacht!?. Dieses Verhalten ist ja aller ehren wert und auch verständlich bei der Tabellenkonstellation. Nur warnte vor dem Spiel Trainer Jan Papke seine Jungs jeden Gegner ernst zu nehmen.

So ereilte die Spieler vor Anpfiff die Kunde, dass der VfL nur mit 10 Mann antritt. Wie die alte Fußballweisheit es besagt, ist gegen solch einen Gegner immer schwerer zu spielen. Und so sollte es auch sein.

Der MSV machte das Spiel, allerdings ohne zwingende Torchancen, stellte den Gegner in die eigene Hälfte. Dieser wartete nur auf kleine Nadelstiche getreu nach dem Motto: ?Hinten zu machen und vorne ein oder zwei rein machen?. So auch in der 7 Minute, langer Ball nach vorne Mann und Maus überlaufen. 1 zu 0 für die Gastgeber. In der 22 min war es dann ein Strafstoß der die Malchower wieder ins Spiel brachte. Den Nils Nowak zum 1 zu 1 verwandelte.

Wer nun dachte das sei ein Signal für unser Team sah sich getäuscht.

In der Halbzeit wurde es dann etwas lauter. Es sollte ein ?Weckruf? werden. Aber einige Spieler schliefen so tief und fest das sie selbst das nicht mitbekommen haben.

In der zweiten Halbzeit spielte der VfL dann nur noch mit 9. Da ein Spieler dringend zum Hansaspiel nach Rostock musste. Nun zogen sich die Gastgeber noch weiter zurück und lauerten erneut auf Ihre Konter. So auch in der 78 min. Langer Ball nach vorne und einfach die Abwehr überlaufen, 2 zu 1. Nun hatte der MSV noch Glück, denn mit 9 Mann erkämpften sich die tapferen Spieler von Neukloster die ein oder andere Möglichkeit.

Wer erwartete das hier nun ein einseitiges Spiel stattfand der irrte. Es kam dem Betrachter so vor als würde Malchow in Unterzahl spielen. Auch der Versuch mit 3 Stürmern schlug fehl. Es gab zahlreiche Möglichkeiten für den MSV. Aber es war keine zwingende Chance zu sehen. So dauerte es bis zur 90+1 Minute bis Danny Mischker noch den Ausgleich erzielen konnte.

Fazit: Hochmut kommt vor dem Fall!

In knapp 14 Tagen erwartet uns ein ähnlicher Gegner mit dem VfB Goldenstädt. Wenn man hier noch mal was Zählbares mit nach Malchow nehmen will, sollte man sich wieder auf das Fußballspielen als Team konzentrieren. Auch sollten alle Spieler RESPEKT vor jedem Gegner haben. Denn Trainer Jan Papke sagte es schon zur Hinrunde: ?In dieser Liga kann jeder jeden schlagen?. Auch das haben unsere Jungs mit den Siegen gegen Lübz und Röbel eindrucksvoll gezeigt.

Mit dabei waren folgende Spieler: Julian Stender, Tommy Bohl, Lucas Diercks, (68 min. Julian Schacht), Nils Nowak, Alex Viterspan, Florian Holz, Tom Lingner,(46 min. Felix Ponto) Steffen Evert, Danny Mischker, Dennis Niemann, Richard Kluth

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare