Startseite » Aktuelles

Der Malchower SV gewinnt sein Heimspiel gegen den FC Hansa II

1. Mannschaft 26.05.2014 07:09 Uhr

Der Malchower SV gewinnt sein Heimspiel gegen den FC Hansa II.

Was für ein herrlicher Fußballnachmittag auf dem Malchower "Waldsportplatz". Bei bestem Wetter boten sowohl der MSV als auch der FC Hansa den zahlreichen Fans eine spannende und unterhaltsame Partie. Dabei begann alles mit einer Schrecksekunde für den MSV. Bereits in der dritten Minute musste Romeo verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Doch der MSV erholte sich schnell wieder, und es entwickelte sich eine temporeiche, aber sehr ausgeglichene Begegnung mit teilweise offenem Schlagabtausch. Beide Mannschaften hatten so ihre Torchancen in der Anfangsphase. Nach einem langen Ball in den gegnerischen Strafraum stand Nikolaos Makridis einschussbereit am langen Pfosten und vollendete aus Nahdistanz zum 1:0 (13.). Im Anschluss spielten beide Teams auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für den Gast. Dessen Angriffsbemühungen wurden dann in der 42. Minute belohnt. Allerdings bedurfte es dazu eines Handelfmeters, den Martin Pett sicher zum 1:1 (42.) verwandelte. Noch vor der Pause hätte Alexander Fogel den MSV wieder in Führung bringen können, doch sein Flachschuss nach dynamischem Sturmlauf ging knapp am Tor vorbei.  Unmittelbar nach dem Seitenwechsel gab es dann doch die erneute MSV - Führung. Hansas Keeper konnte nach einer Ecke den Ball zunächst noch abwehren, doch Kevin Blumenthal bekam das Leder genau vor die Füße, und aus nächster Nähe vollendete er zum 2:1 (48.). Postwendend erhöhten die Rostocker den Druck, Zählbares sprang nicht heraus. Im Gegenteil. Dem MSV boten sich jetzt die Räume zum Kontern. Und der MSV nutzte diese Räume. Auf der rechten Außenbahn tankte sich Abel Gebor durch und flankte vors Tor. Den flatternden Ball konnte Hansas Torwart nicht festhalten und wieder war es Nikolaos Makridis, der richtig stand und zum 3:1 (70.) ins leere Tor einköpfte. Hansa spielte aber auch weiterhin munter mit und hatte fast im Gegenzug eine Großchance. Doch die Konter des MSV waren heute eiskalt und zielstrebig. Essama Etogo schloss einen solchen in der 73. Minute zum 4:1 ab. Mit einem satten Distanzschuss ins lange Eck durch den eingewechselten Dennis Srbeny konnten die Ostseestädter zwar auf  4:2 (78.) verkürzen, doch MSV - Kapitän Alexander Fogel tat es ihnen nach und setzte seinen Flachschuss aus knapp 18 Metern ebenfalls in die Maschen. 5:2 nach 83 Minuten. Nach dem Abpfiff gab es einen Riesenjubel und Standing Ovations für die MSV - Spieler, die sich zwei Spieltage vor Schluss ein 5 - Punkte - Polster auf einen Nichtabstiegsplatz erarbeitet hatten.

Trainer Christopher Stoll setzte gegen den FC Hansa II folgende Spieler ein:

Paul - Friedrich Kornfeld, Argzim Redzovic, Dimitrios Konstantinou, Patrick Häntschke, Gordon Grotkopp, Kevin Blumenthal, Abel Dekar Gebor, Romeo Muadi Ngonge, Nikolaos Makridis, Alexander Fogel, Essama Etogo, Robert Quaschning, Sergei Paschtschenko, Robin Naujoks

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare