Startseite » Aktuelles

Heimerfolg gegen spielstarke Gäste aus Berlin

1. Mannschaft 04.11.2014 07:13 Uhr

Die Berliner begannen das Spiel sofort mit Vollgas.

 

Die Konstellation vor dem Spiel schien einfach, der Malchower SV 90 stand in der Tabelle an 5. und der BSV Hürtürkel an 16. Stelle. Aber dem war nicht so. Die Berliner begannen das Spiel sofort mit Vollgas. In den ersten 20 Min. waren sie die aktivere Mannschaft. Der MSV überstand diese Druckphase mit viel Glück. So klatschte ein Freistoß der Gäste in der 14. Min an den Pfosten. Die beste Chance für die Heimmannschaft hatte Stanislaw Puschkaruk bereits in der 10.Spielminute. Sein Schuss verfehlte das gegnerische Gehäuse nur knapp. Auch ein Kopfball von Argzim Redzovic strich nur knapp über die Querlatte. Dies war in der 25. Min. Der MSV wurde immer besser. Einen Freistoß von Puschkaruk in der 26. Min konnte der Gästekeeper gerade noch so abwehren. Aber dann, 3 Min. später war es dann soweit. 1:0 für den MSV durch Essama Etogo. Die Gäste waren aber weiterhin gefährlich. Vor allem bei Standartsituationen musste die Hintermannschaft des MSV höllisch aufpassen. So musste Paul-Friedrich Kornfeld in der 38.min bei einem Freistoß Kopf und Kragen riskieren. Es blieb zur Halbzeit bei der knappen 1:0 Führung. Die 2. Halbzeit begann wie die Erste. Der BSV Hürtürkel wollte das 1:1. Sie setzten den MSV stark unter Druck. Aber auch diese Phase überstanden unsere Jungs schadlos. In der 67. Min war es wieder einmal Essama Etogo der zum 2:0 erhöhte. Jetzt war die beste Phase der Heimelf. Die Berliner blieben weiterhin gefährlich. Plötzlich stand es nur noch 2:1. In der 76. Min. erzielte Erdi Temel den verdienten Anschlusstreffer.  Es entwickelte sich ein regelrechter Fight. Hürtürkel wollte den Ausgleich und warf alles nach vorne. So war der gegnerische Torwart mehr als einmal im Strafraum der Malchower präsent. Die sich bietenden Räume nutzte der MSV immer wieder für gefährliche Konter. Praktisch mit dem Schlusspfiff war es dann Alexander Fogel der mit seinem Tor zum 3:1 Endstand alles klar machte. Beide Trainer waren sich in der abschließenden Pressekonferenz einig, der BSV Hürtürkel war die spielerisch bessere Mannschaft. Die effektivere der MSV und das was zählt sind die Punkte.

 

Trainer Christopher Stoll setzte folgende Spieler ein:

 

Paul-Friedrich Kornfeld; Georg Schumski (C); Argzim Redzuvic; Patrick Häntschke; Gordon Grotkopp (86.Min. Mohamed Coly); Dimitrios Konstantinou; Essama Etogo; Alexander Fogel; Stanislaw Puschkaruk (52.Min. Evangelos Skraparas); Kevin Blumenthal; Romeo Muadi Ngonge (84 Min. Philip Sibrins)

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare