Startseite » Aktuelles

Leistungsgerechte Punkteteilung

1. Mannschaft 18.03.2015 19:04 Uhr

Optik Rathenow war der erwartet schwere Gegner.

Am 14.03.2014 empfing der Malchower SV90 die Mannschaft von Optik Rathenow. Der Gast gilt als ein Aufstiegsaspirant in die Regionalliga. Das Spiel fand auf dem Kunstrasenplatz an der Eishalle statt.
Nach einer kurzen Abtastphase beider Mannschaften entwickelte sich ein temporeiches Spiel.
Die Spieler von Trainer Christopher Stoll zeigten gleich wer hier der Hausherr ist und setzten die Optiker aus Rathenow gehörig unter Druck. Bereits in der 13. Spielminute war es dann Evangelos Skraparas, der nach einer hervorragenden Kombination, das 1:0 für den MSV erzielte. Optik Rathenow war der erwartet schwere Gegner. Die Gäste zeigten warum in der Tabelle oben stehen.
In der 22.Min gab die Schiedsrichterin Elfmeter für Rathenow. Super gehalten von Paul-Friedrich Kornfeld. Er klärt den Ball in die Mitte. Doch der MSV hat Pech. Der Ball prallt von Argzim Redzovic ins eigene Tor. So steht es 1:1.Jetzt geht es immer mehr zur Sache. Jeder noch so kleine Fehler bei der Ballannahme wird auf dem Kunstrasenplatz sofort bestraft. Die knapp 200 Zuschauer sehen ein sehr intensives Spiel beider Mannschaften.
In der 38. Min wieder eine Riesenchance für dem MSV. Der Spieler kann nur durch Foulspiel im Strafraum gebremst werden. Elfmeter für Malchow. Die Zuschauer fordern vehement auch die Rote Karte für den Rathenower Spieler. Die Schiedsrichterin belässt es beim Strafstoß. Evangelos Skraparas nimmt sich den Ball, schießt, gehalten. Adrian Rakowski reagiert am schnellten. Er erzielt das 2:1 für den MSV. Für die Malchower ergeben sich immer wieder Chancen für ein weiteres Tor. Aber es bleibt bei dem knappen Ergebnis. Mit dieser verdienten Führung geht es in die Halbzeitpause.
Optik Rathenow zeigt gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte dass sie die Punkte nicht so einfach den Malchowern überlassen wollen.
In der 51. Min fällt dann auch der Ausgleich. Die Gastgeber zeigen aber eine hervorragende Moral.
Es wird aber auch Fußballkost vom Feinsten geboten. So z.B. in der 62.Min. Eine super Kombination über mehrere Stationen aus dem Mittelfeld heraus. Adrian Rakowski krönt diese Aktion mit seinem zweiten Tor. 3:2 für den MSV.
Aber die Gäste stecken auch jetzt nicht auf. Sie erhöhen noch einmal ihren Einsatz. Jetzt allerdings vor allem körperlich. In der 80. Min bekommt es unser Torhüter zu spüren. Ein rüdes Foul an Paul-Friedrich Kornfeld. Er wird mehrere Minuten lang behandelt. Er kann weiterspielen.Wieder bietet sich dem MSV die Möglichkeit den Sack zuzumachen. Adrian Rakowski sieht den besser stehenden Mitspieler nicht. In der 86. Min trifft Angelos Skraparas nur das Außennetz. Pech!
Die Rathenower geben weiter Vollgas. In der Nachspielzeit erzielen sie dann das 3:3. Endlich der Schlusspfiff.
Ein spannendes Spiel ist zu Ende. Das Unentschieden geht in Ordnung. Da waren sich auch beide Trainer in der abschließenden Pressekonferenz einig.

Christopher Stoll setzte folgende Spieler ein:
Paul-Friedrich Kornfeld; Georg Schumski (C); Argzim Redzovic; Patrick Häntschke; Dimitrios Konstantinou; Alexander Fogel; Stanislaw Puschkaruk (62.Min. Gordon Grotkopp); Evangelos Skraparas (90+4 Min. Henning Leu); Kevin Blumenthal; Damir Grgic; Adrian Rakowski (89.Min. Philip Sibrins)

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare