Startseite » Aktuelles

3 Punkte gegen SV Lichtenberg 47

1. Mannschaft 07.04.2015 08:46 Uhr

Malchow gewinnt das Oberliga-Spitzenspiel auf dem Waldsportplatz

Mit dem SV Lichtenberg 47 war am Sonnabend eine Mannschaft aus der Hauptstadt zu Gast auf dem Waldsportplatz. Endlich wieder ein Spiel auf dem Rasenplatz. Auswärts in der gesamten Saison noch ungeschlagen, sollte jetzt der erste Heimsieg nach der Winterpause folgen. Der MSV begann das Spiel auch dementsprechend. Bereits in der dritten Min. konnte der Keeper der Gäste sein Können unter Beweis stellen, als er einen Kopfball von Gordon Grotkopp noch mit den Fingerspitzen zur Ecke klären konnte. Die Malchower machten enormen Druck und erspielten sich folgerichtig auch Chancen fast im Minutentakt. Immer wieder stand Danny Kempter, der Lichtenberger Torwart, im Mittelpunkt. So vereitelte er allein in den ersten 15 Min. drei "hundertprozentige" Chancen unserer Jungs. Aber in der 23. Spielminute hatte auch er seinen Meister gefunden. Philip Sibrins spielt mit einem überlegtem Heber Evangelos Skraparas an. Der nimmt den Ball mit vollem Risiko und hämmert ihn in die Maschen. Super. Das hochverdiente 1:0 für den MSV. Die Malchower kontrollierten das Spiel. Die Gäste waren nur nach Standards gefährlich. Aber da war ja immer noch Paul-Friedrich Kornfeld. So blieb es bis zur Pause beim 1:0 für die Malchower. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit machen die Jungs von Trainer Christopher Stoll gehörig Druck. Einen einzelnen Spieler aus dieser Gemeinschaft hervorzuheben ist eigentlich unfair. Sagen wir es mal so. Gordon Grotkopp krönte seine Leistung an diesem Tag in der 51 Min. mit seinem Tor zum 2:0 für den Malchower SV90. Wenige Minuten später fehlten nur die sprichwörtlichen Zentimeter zu seinem zweiten Tor. Die Gäste wurden im Verlauf der zweiten Hälfte immer stärker. Besonders gefährlich waren die direkten Freistöße der Berliner. In der 55 Min. knallte so ein Hammer an den Pfosten. In der 75 Min hatten dann die Lichtenberger ihr Erfolgserlebnis, als eine dieser Granaten im Malchower Tor landete. Dabei blieb es dann aber auch. Der MSV gewann verdient mit 2:1.

Pünktlich zum ersten Heimspiel auf dem Waldsportplatz war auch die Stadionuhr aus ihrem "Winterschlaf" erwacht. Ein ganz herzliches Dankeschön an Frank und Renate Idasieck, die als Sponsoren den Kauf der neuen Anlage ermöglichten. Enrico Buhrke installierte diese in seiner Freizeit. Renate, Frank, Enrico der Malchower SV90 sagt DANKE!

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare