Startseite » Aktuelles

Malchower SV 90 steckt Niederlage weg

1. Mannschaft 10.05.2017 07:35 Uhr

Chancenverwertung war katastrophal

 


Mit einer 0:2 Niederlage kam der Malchower SV 90 in der Fußball-Oberliga vom Auswärtsspiel beim SV Grün-Weiß Brieselang zurück.


Bereits in der 7. Minute gingen die Gastgeber in Führung. Filip Marciniak stellte dann in der 85. Minute den 2:0 Endstand für Brieselang her.
"Das war wirklich ein gebrauchter Tag. Wir haben das Spiel gemacht, haben gedrückt, aber die Chancenverwertung war katastrophal", sagte Cheftrainer Andre Schröder. So vergab der Malchower SV 90 allein in der zweiten Halbzeit drei hochkarätige Chancen.
Zum Pechvogel des Tages wurde Michael Freyer. Zunächst vergab er die größte Möglichkeit in der ersten Halbzeit, als er wunderbar von Nico Billep angespielt wurde und aus fünf Metern Entfernung vor dem Tor abzog. Allerdings genau in die Arme des Torwartes!
In der 75. Minute flog Michael Freyer dann mit der Gelb/Roten Karte vom Platz. Auch Emmek war Gelb/Rot gefährdet, weswegen er von Andre Schröder lieber ganz schnell ausgewechselt worden war (70.).

"Das war keine gute Leistung von uns, aber das Spiel ist abgehakt und hat einige Akteure hoffentlich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Chancen müssen verwertet werden, und auch wenn wir den Klassenerhalt in der Oberliga perfekt gemacht haben, schießen sich die Tore nicht von allein", sagt Andre Schröder.
Er ist aber davon überzeugt, daß seine Schützlinge am kommenden Sonnabend wieder ganz anders auftreten werden.
Dann kommt nämlich ab 14 Uhr der FC Herta 03 Zehlendorf zum Malchower Waldsportplatz.
"Die Jungs ärgern sich ja selbst über die Niederlage und sind gerade vor eigenem Publikum heiß darauf zu gewinnen", sagt Andre Schröder.

Autor: Jens- Uwe Wegner / Nordkurier

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare