Startseite » Aktuelles

Feiertag! Malchow fährt wichtigen Auswärtssieg ein

1. Mannschaft 03.10.2017 19:41 Uhr

Abwehrspieler Maximilian Marquardt vom Malchower SV 90 (links) brachte sein Team in Brieselang mit 1:0 in Führung. Nach dem Ausgleich wurde dann aber eine "Kabinenpredigt" von Trainer André Schröder (rechts) nötig, um sich die drei Auswärtspunkte zu sichern.

Durch den Auswärtssieg in Brieselang kehrte der Malchower SV 90 in der Fußball-Oberliga auf den 4. Tabellenplatz zurück und ist dort das beste Team aus Mecklenburg-Vorpommern.

 

Der Malchower SV 90 hat am Tag der Deutschen Einheit sein Auswärtsspiel in der Fußball-Oberliga beim SV Grün-Weiß Brieselang mit 3:1 gewonnen. Das 1:0 erzielte Maximilian Marquardt (19.), der bei einer Standardsituation mit nach vorn gegangen war. Bei dem Freistoß von Maurice Eusterfeldhaus musste der Torwart aus Brieselang den Ball abklatschen lassen. Sofort war Maximilian Marquardt zur Stelle und knallte den Ball in die Maschen. Doch Brieselang glich noch vor der Pause durch Patrick Richter zum 1:1 (27.) aus. "Da hat es gerade für zehn Minuten stark geregnet und der Kunstrasen war schwer zu bespielen, aber das ist keine Ausrede", sagte Malchows Cheftrainer André Schröder. Denn trotz des Tores fanden die Malchower Kicker in der ersten Halbzeit irgendwie noch nicht richtig ins Spiel. Malchows Torwart Paul Buschke musste mit zwei Glanzparaden sogar den Rückstand verhindern.

Da wurde eine deutliche Ansprache des Trainers in der Halbzeitpause fällig. "Ich war ja mit in der Kabine und musste selbst den Kopf gesenkt halten. Das war schon eine deftige Predigt, aber sie war auch notwendig", gab Bernd Klein, der Fußball-Obmann des MSV 90 zu. Und offensichtlich hatte die Ansprache Wirkung hinterlassen. Ein super Pass von Georg Schumski fand Tobias Täge, der nur noch den Torwart vor sich hatte. Rotzfrech zirkelte Tobias Täge das Leder in die linke Ecke zum 2:1 (73.).

Und dann traf auch der Neuzugang:  Djibril N "Dieter" Diaye wurde von seinem Sturmpartner Tobias Täge bedient und spielte einen Brieselanger Verteidiger mustergültig aus. Eigentlich dachten alle schon, der Verteidiger wäre in diesem Duell der Sieger geblieben, bis "Dieter" den Ball an den linken Innenpfosten zirkelte, von wo aus er zum 3:1-Endstand einschlug (76.). "Das ist der Erfolg, wenn die Doppelspitze wie vom Trainer gewünscht sehr gut zusammenarbeitet. In der zweiten Halbzeit war das wirklich ein super Spiel von uns", machte André Schröder deutlich.

Der Malchower SV 90 ist damit auf dem respektablen 4. Platz in der Oberligatabelle zurückgekehrt und damit das beste Team aus Mecklenburg-Vorpommern. Dennoch sieht André Schröder keine Zeit, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. "Jetzt liegt der gesamte Fokus auf das Pokalspiel in Pastow, sagte er. Am Sonnabend tritt der Malchower SV 90 nämlich im Fußball-Landespokal auswärts beim SV Pastow an.

Malchow: Paul Buschke - Toralf Schult, Robert Quaschning (63. Michael Freyer), Erik Schameitke, Maurice Eusterfeldhaus, Emek, Maximilian Marquardt (80. Patrick Pretzer), Karl Selig (69. Jacob Grabow), Georg Schumski, Dieter, Tobias Täge

Autor/ Bild: Jens-Uwe Wegner (Nordkurier)

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige

Kommentare